Millennials wollen nachhaltig einkaufen, haben es aber schwer

  • 8

Millennials legen Wert darauf, was in ihren Lebensmitteln und Kosmetika drinsteckt. Allerdings vertrauen sie dabei nur wenig auf Gütesiegel, Labels oder Produktversprechen, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. 

Millennials: Warum Gütesiegel beim Einkauf unwichtig sind
Foto: © anyaberkut / iStock / Thinkstock

In der Schweiz, Österreich und Deutschland befragte der Vergleichsdienst CodeCheck fast 3000 Menschen im Alter von 18-39. Über die Hälfte dieser sogenannten Millennials gab dabei an, bewusst nachhaltige Produkte in den Einkaufswagen zu legen. Auf Werbebotschaften der Hersteller achten sie dabei allerdings kaum. 

Claims haben für Millennials kaum Relevanz

Fast 80% der Befragten empfanden etwa den Health Claim «Ohne Zusatz von Zucker» auf Lebensmittelverpackungen als nicht vertrauenswürdig. Und fast 60% der Befragten stuften «100 Prozent natürliche Inhaltsstoffe» bei Kosmetikprodukten als unglaubwürdig ein. 

Den Claim «glutenfrei» bewerteten dagegen nur 17% der befragten Millennials als unglaubwürdig.

Bio-Produkte und faire Arbeitsbedingungen stehen an erster Stelle  

Knapp die Hälfte der Teilnehmer leidet an keiner Unverträglichkeit und ernährt sich nicht vegetarisch oder vegan. Trotzdem beschäftigen sich viele der befragten Millennials intensiv mit den Inhaltsstoffen ihrer Lebensmittel und Kosmetika.

Ganze 85% der Befragten gaben an, Bio-Lebensmittel zu kaufen. Produkte aus fairen Arbeitsbedingungen landen bei über 70% im Einkaufswagen. Und bei Kosmetika meiden über 60% der Befragten Aluminium, hormonell wirksame Stoffe, Mikroplastik und Silikone.

Hersteller sollen transparenter kommunizieren

Aus der Umfrage zieht CodeCheck das Fazit, dass die meisten Siegel und Labels die individuellen Bedürfnisse der Millennials nicht ausreichend abdecken. So könne zum Beispiel Naturkosmetik «ohne Silikone und Parabene» trotzdem Mikroplastik enthalten, oder ein «veganes» Kosmetikprodukt Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs.

Um das Vertrauen wieder herzustellen, sei darum Transparenz und Klarheit von den Herstellern gefragt. Inhaltsstoffe und die Herkunft von Produkten sollten klarer gekennzeichnet werden.

Was sind Millennials?

Junge Erwachsene zwischen 18 und Mitte und/oder Ende 30 werden als Millennials bezeichnet. Diese Generation zeichnet aus, dass sie mit modernen Technologien aufwächst und so zu den Digital Natives gehört. Man nennt sie auch Generation Y.

Text: Kalya Koltes

Quelle: CodeCheck