Flinker Jäger: Das Hermelin ist Schweizer Tier des Jahres 2018

  • 4

Noch ist das Hermelin in der Schweiz heimisch. Die Wahl zum Tier des Jahres 2018 soll unterstützen, das dies auch so bleibt. Denn die zunehmenden gleichförmigen Landschaften machen dem flinken Jäger zu schaffen.

Flinker Jäger: Das Hermelin ist Schweizer Tier des Jahres 2018
Foto: © pum_eva / iStock / Thinkstock

Ein wenig Unordnung mit kleinen Verstecken und einer weiten Vernetzung der Landstriche ist laut Pressemitteilung von Pro Natura der ideale Lebensraum für das Hermelin. Doch strukturreiche Gebiete mit einer Vielzahl an Unterschlupfen, wie Hecken, Steinhaufen oder Ästen, gebe es immer weniger.

Um auf diese Situation aufmerksam zu machen, wählte die Naturschutzorganisation das Hermelin zum Schweizer Tier des Jahres 2018. Dabei steht das flinke Wiesel aber auch für viele andere Tierarten ein, die durch zunehmend eingeschränkte Lebensräume immer seltener werden.

Das Hermelin geht am liebsten auf Mäusejagd

Wühlmäuse gehören in der Schweiz auf den Speiseplan des Hermelins, was sie unter anderem zum gern gesehenen Gast bei Landwirten machen sollte. Denn Wühlmäuse können deutlichen Schaden auf Feldern anrichten.

Im Winter hat das Hermelin ein schneeweisses Fell

Das Winterkleid des Hermelins ist schneeweiss. Foto: © Vershinin-M / iStock / Thinkstock

Aber auch andere Mausarten sowie kleine Vögel und diverse Insekten verspeist das Wiesel mit Vorliebe. Um an seine Beute zu kommen, legt das Hermelin bei der Jagd schon mal mehrere Kilometer zurück.

Feinde des Hermelins sind nicht nur die Menschen

Der kleine Jäger ist zwar besonders flink. Trotzdem wird er beim Überqueren von Strassen immer wieder von Autos überfahren. Doch nicht nur wir Menschen machen dem Hermelin zu schaffen.

Auch die natürlichen Feinde des Wiesels sind zahlreich.  Laut Pro Natura sind etwa Füchse, Greifvögel, Störche oder Graureiher eine Gefahr das Tier des Jahres 2018. Am schlimmsten seien jedoch für das Hermelin die Einschränkungen durch zerrissene und zu «aufgeräumte» Landschaften.

Steckbrief: Das Hermelin im Überblick

  • Gewicht: in etwa 300 Gramm
  • Länge: durchschnittlich 30 cm
  • Fellfarbe: je nach Jahreszeit bräunlich oder weiss
  • Vorkommen: vom Tal bis auf ca. 3000 m Höhe
  • Besonderheiten: quirlige Art, überrascht gelegentlich mit wilden Tanzeinlagen

Mehr zum Tier des Jahres 2018 und was die Naturschutzorganisation bereits unternimmt, um das Hermelin besser zu schützen, erfahren Sie unter pronatura.ch.

Quelle: Pro Natura

Autorin: Bianca Sellnow, 08. Januar 2018