In diesem neuen Zürcher Bioladen bestimmen Sie das Sortiment

Eine weitere Möglichkeit, um in Zürich nachhaltig einzukaufen, haben Sie ab 5. Mai bei «die frischlinge». Hier kriegen Sie aber auch viel mehr als Bio-Produkte.

Bioladen «die frischlinge» feiert Eröffnung in der Zürcher Enge
Foto: © Olivia Sasse
  • 92

In dem neuen Bioladen an der Waffenplatzstrasse können Sie ganz normal einkaufen und die regulären Preise zahlen. Sie können aber auch vorab ein monatliches Abo lösen, das je nach Haushaltgrösse und Einkommen zwischen 50 und 80 Franken liegt.

Dafür gibt es das ganze Sortiment zum günstigen Einkaufspreis. So zahlen Sie bis zu einem Drittel weniger als in anderen Bioläden.

Warum es durch das Abo so günstig geht? Weil «die frischlinge» genossenschaftlich organisiert sind und keinen Profit erwirtschaften wollen. Mit den Einnahmen aus den Abos decken sie lediglich die Fixkosten des Ladens, wie beispielsweise Miete und Löhne.

Wenn Sie auch Teilhaber werden, können Sie mitbestimmen

Neben dem normalen Abonnenten können Sie in diesem Bioladen auch zum Genossenschaftler werden. Mit einem Anteilsschein von 100 Franken können Sie sich in die Genossenschaft einkaufen. Dann dürfen Sie an Generalversammlungen teilnehmen und mitentscheiden, wie der Laden aussehen soll, was für Events es gibt und was in die Regale kommt.

Es gibt regionale Lebensmittel und nachhaltige Alltagsprodukte

Getränke, Schokolade und Knabberzeug stehen schon in den Regalen. Auch Wasch- und Spülmittel sind bereits eingeräumt. Gemüse und Früchte werden von kleinen, lokalen Produzenten rechtzeitig für die Eröffnung geliefert.

Ein Fleischsortiment gibt es noch nicht. Wenn die Nachfrage da ist, werde aber ein Bestellsystem für Fleisch direkt ab Hof eingerichtet.

Bioladen «die frischlinge» feiert Eröffnung in der Zürcher Enge

Die Gründer treffen die letzten Vorkehrungen für den grossen Eröffnungstag. Foto: © Olivia Sasse

Bis zur Eröffnung werden auch die weiteren Vorbereitungen abgeschlossen sein, so dass die Gründer Alex, Annina, Fabian, Jonas und Simon am Samstag erstmals ihre Türen für Kunden öffnen können.

Autor: Olivia Sasse, am 2. Mai 2018