Basler Biologin stellt Schweizer Sojasauce her

23.03.2022 – Der Trend zur lokalen Produktion wird immer grösser. Während es vor wenigen Jahren noch schwierig war, beispielsweise Tofu oder Sojamilch aus der Schweiz im Detailhandel zu kaufen, stammen immer mehr sojabasierte Produkte aus der Region. Neu gibt's auch Sojasauce «made in Switzerland».

Sojasauce git es jetzt auch «made in Switzerland»
Sojasauce git es jetzt auch «made in Switzerland» © dukang / iStock / Getty Images Plus
  • 3
  • 0

Gemeinsam mit ihrem Mann braut die Basler Biologin Caroline Kulangara Sojasauce selber und verkauft diese auf lokalen Märkten und über den eigenen Online-Shop.

Die Idee, selber Sojasauce herzustellen, kam der Baslerin schon nach der Atomkatastrophe von Fukushima. Damals bestellten die beiden regelmässig Saucen aus Japan – diese Bestellungen fanden mit dem Reaktorunglück ein abruptes Ende.

Fermentation in grossen Fässern

Sojasauce wird – wie beispielsweise auch Bier – gegärt. Und dies über Monate oder gar Jahre. Der Prozess wird Fermentation genannt. Dieser hat Caroline Kulangara begeistert. Bei herkömmlichen Sojasaucen aus dem Detailhandel wird der typische Geschmack meist künstlich hergestellt.

Für die Produktion werden zudem ausschliesslich Zutaten aus Schweizer Bio-Anbau verwendet.

Mehr Informationen findest du hier.

Kommentieren / Frage stellen