Mehr Volumen: Diese Hausmittel helfen bei dünnen Haaren

  • 8

Wer seinen Haaren mehr Volumen verpassen möchte, kann es mit einigen Hausmitteln probieren. Manchmal hilft allerdings auch Weglassen mehr als Auftragen.

Dünne Haare: Diese Hausmittel bringen mehr Volumen
Foto: © soup__studio / iStock / Thinkstock

Meist ist es rotes oder blondes Haar, das von Natur aus sehr dünn ist. Eine häufige Ursache kann aber auch, neben krankheitsbedingtem Haarausfall, die Pflege sein. Deshalb hier einige Tipps wie Sie dünne Haare am besten pflegen, damit sie mehr Volumen bekommen.

1. Dünne Haare möglichst wenig belasten

Manchmal ist es für unsere Haare einfach zu viel des Guten. Regelmässiges Färben, heisses Föhnen, Glätten und allerlei Stylingprodukte zu nutzen kann sie auf Dauer angreifen. Die Folge ist unter Umständen dünne Haare durch vermehrten Ausfall zu bekommen.

2. Mit Rizinusöl dünnen Haaren mehr Kraft geben

Rizinusöl stärkt das Haar und pflegt es, soll Haarausfall verhindern sowie den Wuchs fördern. Für eine einfache Anwendung beim Haarewaschen ein mildes Shampoo auf der Hand mit 3 - 4 Tropfen Rizinusöl vermischen. Mit dem Mix das Haar wie üblich einschäumen, kurz einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser ausspülen. Ist das Haar danach zu ölig, einfach einen zweiten Waschgang mit Shampoo vornehmen.

Noch besser wirkt Rizinusöl bei dünnen Haaren, wenn es fast pur und mindestens für 30 Minuten auf den Kopf aufgetragen wird. Einfach je nach Haarlänge 1-2 Teelöffel des Öls 1:1 mit einem Speiseöl aus der Küche mischen, kurz im Wasserbad erwärmen und auftragen. Neigen Sie zu fettiger Kopfhaut, sollten Sie diese aussparen. Anschliessend die Haarkur gut ausspülen. Tipp: Hilft auch bei trockenen, spröden oder krausen Haaren.

Tipp: Empfindliche Haut kann auf Rizinusöl mit Ausschlag reagieren. Deshalb am besten vor dem ersten Auftragen auf der Innenseite des Unterarms testen.

3. Haare dicker pflegen durch Bier und Ei

Bier ist bekannt für seine gesunden und pflegenden Inhaltsstoffe. So enthält es zahlreiche Mineralien, B-Vitamine und wertvolle Aminosäuren – eine Kombination, welche die alkoholfreie Variante zum idealen isotonischen Getränk macht.

Aber auch dünnes Haar profitiert von den Inhaltsstoffen des Hopfengetränks. Eine ideale Ergänzung dazu ist rohes Ei mit seinen wertvollen Proteinen.

Für eine Kur gegen dünnes Haar deshalb 1 Ei mit 3 - 4 Esslöffeln Bier vermengen. Gut ins Haar und die Kopfhaut einmassieren und 20 - 30 Minuten einwirken lassen. Dann mit eher kühlem Wasser ausspülen und wie üblich mit Shampoo waschen.

4. Durch Festiger natürliches Volumen verleihen

Bier ist solo bestens als natürlich wirkender Haarfestiger geeignet, der dünnen Haaren etwas mehr Volumen gibt. Hierzu Bier in eine Sprühflasche füllen und wenig hiervon wie Haarspray und mit etwa 20 - 25 Zentimeter Abstand auftragen. Der eher unangenehme Biergeruch verfliegt nach ein paar Minuten.

Tipp: Den Kopf für die Anwendung vielleicht über das Waschbecken oder die Badewanne halten, denn sonst klebt schnell der ganze Badezimmerboden.

5. Mit Zutaten aus der Küche dünne Haare stärken

Indem Sie handelsübliche Speisestärke leicht über den Ansatz stäuben, können Sie dünne Haare kräftigen. Die Stärke dabei gut einmasieren und mit einer Bürste mit Naturborsten wieder ausbürsten.

Diese Speisestärke ist übrigens auch ein gutes Trockenshampoo. Es kann allerdings sein, dass die Haare dadurch etwas matt wirken. Alternativ können Sie auch Babypuder so anwenden.

Hier weitere Tipps, die bei fettigen, trockenen und kaputten Haaren helfen.

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann