Im Winter schon Begonien pflanzen für Blüte von Mai bis Oktober

Zur Bepflanzung von Blumenkästen und Kübeln sind Begonien zu recht besonders beliebt. Sie gehören zu den wenigen Pflanzen, die sich auch an schattigen Standorten für ein wenig Pflege mit einem anhaltend prächtigen Blütenflor bedanken. Schon im Winter können Sie die Stauden der Begonien pflanzen, allerdings vorerst im Innenraum.

Im Winter schon Begonien pflanzen
Selbst wenn draussen noch der Winter herrscht, können Sie bereits Begonien pflanzen. Foto © Leon Brooks / Wikipedia
  • 6

Ab Januar kann man Begonien pflanzen

Auch wenn draussen noch Eis, Schnee und kalte Winde herrschen, beginnt mit der Vorbereitung der Begonienknollen die Vorfreude auf die blühende Saison im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon. Wer sich schon früh an der üppigen und dauerhaften Blütenpracht erfreuen will, kann mit dem Begonien pflanzen beginnen.

Ins Freiland dürfen die frostempfindlichen Begonien, die ursprünglich aus Südamerika stammen, erst ausgepflanzt werden, wenn nicht mehr mit Frost zu rechnen ist. Um möglichst früh die leuchtenden Farben zu geniessen, kann man die Knollen der Begonien allerdings in der Wohnung vortreiben.

Begonien pflanzen - so geht`s

Für eine leuchtende Farbenpracht auf dem Balkon kann man direkt in das mit normaler Blumenerde vorbereitete Gefäss die Begonien pflanzen. Eine leichte Vertiefung der Knolle, aus der sich die Triebe entwickeln, sollte nach oben zeigen. Die Knollen der Begonien dürfen dabei nur leicht mit Erde bedeckt werden.

An einem hellen Standort, zum Beispiel im nicht zu kalten Flur, zeigt sich dann bald das erste Grün. Die Erde muss leicht feucht gehalten werden, wenn sich die ersten Blätter entwickeln, können die Begonien auch sparsam gedüngt werden. Ab Mitte/Ende Mai können Begonien nach draussen. Sie müssen aber, solange noch Frostgefahr besteht, in der Nacht wieder hereingeholt werden.