Preda-Bergün: Schlitteln auf einer der beliebtesten Schlittelbahnen Europas

Schlitteln in Bergün ist ein Highlight. Die Schlittelbahn von Preda nach Bergün ist eine der beliebtesten Strecken Europas. Alle wichtigen Facts und Infos zum Schlitteln in Preda-Bergün.

Schlitteln Bergün:  Schlittelbahn Preda Bergün mit 6 Kilometern Länge
Foto: © swiss-image.ch/Peter Fuchs 
  • 4
  • 0

Die Schlittelbahn von Preda nach Bergün ist wohl eine der spektakulärsten in der Schweiz und darüber hinaus einfach zu erreichen.

Schlitteln von Preda nach Bergün: Bahn der Superlative

Die Zahlen versprechen Spass. Was ausserhalb der Saison die steile Passstrasse und Verbindungsstrecke zwischen Preda und Bergün ist, avanciert im Winter zu einer der spektakulärsten Schlittelbahnen des Landes. Satte 400 Höhenmeter geht es den Berg auf einer insgesamt sechs Kilometer langen Abfahrt hinunter. Nicht minder rasant sind die vielen Kurven der Strecke, die so richtig viel Schneevergnügen versprechen.

Die von etwa Mitte Dezember bis Mitte März geöffnete Bahn ist montags von 9:30 bis 17 Uhr geöffnet, an den weiteren Wochentagen bis 23 Uhr. Denn: In Bergün können Sie auch Nachtschlitteln! Und das macht echt Laune, denn die Schlittelstrecke ist sehr gut ausgeleuchtet. Lage, Layout und Länge machen sie zu einer der beliebtesten Schlittelbahnen Europas und zur längsten beleuchteten Schlittelbahn des Kontinents.

Die Schlittelbahn entspricht der Passstrasse

Preise für das Schlitteln zwischen Preda und Bergün

Einzelfahrten für Erwachsene:

  • 14 Franken
  • 9.50 Franken mit Halbtax
  • 6 Franken mit GA

Für Kinder von 6 bis 15 Jahren:

  • 7 Franken
  • 3 Franken mit GA

Tageskarte Erwachsene

  • 39 Franken
  • 28 Franken mit Halbtax
  • 19 Franken mit GA

Tageskarte Kinder 6 - 15

  • 19.50 Franken
  • 9.50 mit GA

Tipp: Bei Tageskarten ist die Abfahrt auf der benachbarten Schlittelbahn in Darlux inklusive.

Anreise zum Schlitteln in Bergün

Startpunkt der Schlittelbahn ist in Preda. Wer mit dem Auto kommt, findet einen grossen Parkplatz im Dorf. Tagesticket zum Parkieren kosten fünf Franken.

Wer lieber mit dem Zug reist, kann sich auf eine Fahrt mit der Räthischen Bahn, traumhafte Aussichten und die Überquerung des 90 Meter hohen Viaduktes freuen.

Erlaubte und verbotene Schlitten

Wer die rasante Piste in Bergün hinabsausen möchte, darf dies nur mit einem Holzschlitten wie dem Davoser oder einem Rodel. Plastikbobs sind ebenso wenig erlaubt wie Skier und Snowboards.

Die Ausrüstungsempfehlung: Skibekleidung, festes Schuhwerk, Skihelm und –Brille. Der Kopfschutz kann mitsamt Brille vor Ort gemietet werden.

Schlitten mieten

Sowohl Freizeitrodel wie Sportrodel, können vor Ort gemietet werden. Andere Holzschlitten wie den Davose müssen in einem Sportgeschäft gemietet werden oder Sie bringen Ihren eigenen Holzschlitten mit.

Preise pro Rodel und Tag:

Freizeitrodel: Einsitzer kosten 15 Franken, Zweisitzer 20 Franken, Kinder-Rodel 12 Franken

Sportrodel: Einsitzer kosten 25 Franken und Kinder-Rodel 20 Franken. Für die gemieteten Rodel gilt: 2 Franken Aufpreis bei Anlieferung nach Preda. Hier können Sie die Rodel vorreservieren; pro Reservierung 1 Franken Rabatt.

Wissenswertes: Schlitten vs. Rodel

Schlitten sind ein beliebtes Sportgerät, allen voran der Davoser. Dieser wurde im 19. Jhd. Aus ursprünglich norwegischen Schlitten weiterentwickelt. Sie können nicht gelenkt werden und die Kufen der in der Regel aus Eschenholz gefertigten Sportgeräte stehen senkrecht auf der Schneeoberfläche.

Rodel dagegen können gelenkt werden. Sie liegen flacher auf der Bahn. Die Kufen stehen meist im 90 Grad Winkel und mittels Lenkseil und Körperverlagerung können sie gerade in Kurven prima gesteuert werden. Zudem ist sein Fahrer deutlich schneller unterwegs.

Der Davoser Schlitten erhielt 1883 seinen Namen. Diesen bekam er, da mit ihm in Davos das 1. Belegte Schlittenrennen stattfand.

Im Appenzellerland zu imposanten Felsen und Bergseen wandern

Im Appenzellerland zu imposanten Felsen und Bergseen wandern

Langlaufen von leicht bis fordernd: Die besten Loipen in Goms

Langlaufen von leicht bis fordernd: Die besten Loipen in Goms

Langlaufen in der Zentralschweiz: Die schönsten Loipen bei Studen

Langlaufen in der Zentralschweiz: Die schönsten Loipen bei Studen