Lasik lasern ?

  1. Ich habe eine kleine Fehlsichtigkeit feststellen müssen, nachdem ich beim Arzt war hatte er mir geraten...naja geraten nicht aber er meinte das eine Laser- Operation dem ein ende bereiten würde.
    Ich habe mich Darauf hin http://www.smileeyes.de/infocenter/lasik-klinik.php informiert, mit der Hoffnung das ich irgendwelche Infos dazu finde wie Gefährlich oder auch eben wie Harmlos diese Op's sind.

    Ich würde daher gerne mal von euch wissen ob ihr auf Erfahrung greifen könnt oder Infos darüber habt.

    Zitieren

  2. Hallo Hani! Ich habe ebenfalls eine Sehschwäche und mein Arzt, bei dem ich schon jahrelang in Behandlung bin und dem ich daher voll vertraue, hat mir auch die Lasik Laser-Operation geraten. Allerdings ist es bis jetzt nicht zustande gekommen, da ich noch nicht voll ausgewachsen war (eine Laser-Operation eignet sich nur für Erwachsene). Mein Arzt meint jedoch, dass es nichts zu befürchten gäbe und dass es ein sehr kurzer Eingriff ist, der in der Regel problemlos verläuft. Es stimmt, dass man früher noch nicht die Konsequenzen einer Laser-Behandlung kannte und daher skeptisch war. Anscheinend gibt es aber nichts zu befürchten! Obwohl man ja nie ausschliessen kann, dass mal etwas schief läuft, aber das wollen wir ja nicht hoffen... :) Liebe Grüsse!

    Zitieren

  3. Guten Abend

    Mein Mann hat sich in diesem April seine Augen lasern lassen. Lief alles tiptop und wir haben es in Istanbul machen lassen, da es in der Schweiz einfach wahnsinnig teuer ist. Also wie gesagt, einfach gut informieren und eine gute Klinik auswählen, dann lässt sich im Ausland auch noch Geld sparen. Es gibt etliche Foren die das Thema diskutieren und ehemalige Patienten Rat geben können.

    Zitieren

  4. Ein Bekannter der Familie hat sich auch die Augen lasern lassen, seitdem ist er kein Brillenträger mehr. Man sagt zwar immer das eine gewisse Gefährlichkeit dabei ist und man sein Augenlicht auch verlieren kann, aber ich denke das Risiko muss man dann eingehen und ehrlich gesagt habe ich auch noch nichts von fehlenden Laserbehandlungen gehört.
    Daher würde ich mir einfach Informationen einholen, mit meinem Augenarzt darüber sprechen und dann eine gute Klinik aussuchen, ob nun im In- oder Ausland.

    Ich bin auch Brillenträger, habe mich aber noch nicht durchringen können zu solch einer Behandlung, bzw mir fehlt da einfach das Geld für. Aber so schlimm finde ich das nun auch nicht, inzwischen sind Brillen ja wieder in Mode gekommen und selbst Leute die keine Brille brauchen tragen welche, weil es schick ist. Neuerdings kann man Brillen ja schon Online bestellen und kaufen, das wollte ich bei http://www.my-spexx.de/shop/lesebrillen/ für eine neue Lesebrille auch mal testen. Mein Sohn hat das wohl schon gemacht und fand das recht entspannt und angenehm und hat wohl auch alles geklappt. Ich bin gespannt.

    Aber nochmal zurück zur Laserbehandlung, weiß jemand warum die Krankenkasse solche Behandlungen eigentlich nicht übernimmt? Verhält sich das wie bei Schönheitsoperationen oder wie kann man das gut nachvollziehen?

    Zitieren

  5. habe meine Augen in berlin-adlershof lasern lassen, voher wurden einige untersuchungen gemacht, ganz normale kontrolle, meine Hornhaut wurde vermessen wie dick sie ist, damit man weiß wie viel man wegnemen kann, oder ob es überhaupt geht(keine Angst tut alles nicht weh), danach gab es ein langes aufklärungsgespräch alles top super Ärztin, dann hat man mir noch mal tropfen in die Augen gemacht und ich konnte danach schlechter sehen und dürfte kein auto mehr fahren. Laser sache an sich war total ertragbar, bei mir ging auch lasik, das heißt ich konnte gleich total toll sehen und hatte nur nen bisschen brennen. bin immernoch happy und würde es jedem empfehlen...kosten ist halt bis 2.800 für beide augen, aber brillen werden ja auch immer teurer! super sache wie gesagt...hoffe konnte helfen

    editiert am 12.02.15 um 17:05

    Zitieren

  6. Hallo Hani,

    ich plane auch gerade mir eine Laser-OP machen zu lassen. Schon seit meiner Kindheit habe ich eine Brille und möchte die jetzt endlich loswerden. Leider kommen bei mir Kontaktlinsen nicht in Frage. Ich kann die einfach nicht reintun. Ich habe mich in der letzten Zeit echt viel mit dem Thema beschäftigt. Es gibt viele Blogs mit ganz guten Erfahrungsberichten. Und natürlich kann man sich auch in Foren informieren. Ich muss aber damit glaub ich bisschen aufhören und mich auf meine http://www.augenportal.de/ verlassen. Ich lese auch viel Negatives und am Ende gehe ich dann doch nicht hin. :) Ich glaube man muss eine gute Klinik mit einem guten Arzt finden und sich richtig beraten lassen. :) Das ist schon fast eine "Routine-OP"... da wird schon nichts schlimmes passieren. :)

    Zitieren

  7. Hey!

    Wenn ich unter einer solchen Erkrankung der Augen leiden würde, dann würde ich vermutlich keinen Moment zögern und mich sofort für eine Lasik-Operation entscheiden. Ich kann dir nur von meinem Bruder sagen, dass er auch ziemlich große Angst vor dem Eingriff hatte, und sich im Vorfeld auch bei http://www.sehkraft.de/lasik/ergebnisse.html sehr ausführlich informiert hatte. Im Nachhinein betrachtet war das aber noch wesentlich harmloser als beispielsweise eine Blinddarm-Operation.

    Was die Ergebnisse von solchen Eingriffen betrifft: Es gibt keine Patienten gibt, die nach der Lasik-Operation schlechter sehen bzw. mehr Probleme mit ihren Augen haben als zuvor. Es kann also, was in sehr vielen Fällen auch der Fall ist, maximal zu einer Verbesserung kommen. 

    editiert am 13.04.17 um 07:07

    Zitieren