Das erste vegane Ei: Migros bringt Weltneuheit auf den Markt

02.11.2021 – Die Eier der Migros-Eigenmarke V-Love kommen nicht mehr aus dem Huhn, sondern aus der Packung. Aber was steckt im veggi Ei?

Eier und Dill auf einem Schneidebrett
Foto © lisaaMC / iStock / Getty Images Plus
  • 3
  • 0

Jüngst präsentierte die Migros das weltweit erste vegane gekochte Eis auf Sojabasis: «The Boiled». Ab November gibt es das vegane Ei in den grössten Filialien in Luzern, Zürich, Genf und Basel zu kaufen.

Mit 4.40 Franken für vier V-Eier kostet die pflanzliche Variante deutlich mehr als das tierische Produkt: 2.95 Franken zahlt man für ein Sechser-Pack Schweizer Eier.

Auf die Frage, warum es vegane Eier brauche, antwortet David Wallmer, der bei Migros Marktverantwortlicher für vegane Produkte ist: «Viele Menschen werden vegan aus ethischen Gründen, nicht weil sie tierische Produkte nicht mögen.»

Wer also das Ei vermisst, findet nun eine Alternative im Supermarktregal. Damit setzt die Detailhändlerin auch ein Zeichen und zeigt, dass sie die Zeichen der Zeit erkannt hat.

Was steckt drin?

Ganz vorn auf der Zutatenliste steht auf der Packung des veganen Eis «Sojaproteinisolat» – also das Protein der Sojabohne. Zudem sorgen Reisstäke, Maisfasern aber auch das Verdickungsmittel Carrageen und Agar-Agar dafür, dass das Ei in seiner Form bleibt. Insgesamt stecken 14 Zutaten im veggi Ei. Für Verwunderung sorgt bei einigen die enthaltene Milchsäure. Doch auch dabei handelt es sich um einen nicht-tierischen Inhaltsstoff.

Hast du das Ei bereits getestet? Lass uns in den Kommentaren wissen, wie es dir schmeckt!

Kommentieren / Frage stellen