Frauenmanteltee: Alles zur Wirkung, Anwendung & Zubereitung

Frauenmanteltee ist besonders für seine positive Wirkung bei Frauenbeschwerden und Kinderwunsch bekannt. Die Inhaltsstoffe des Frauenmantels sind jedoch auch für die Behandlung anderer Beschwerden hilfreich. Wie Sie Frauenmantel selber ernten und den Tee richtig zubereiten.

Frauenmantel: Wie der Tee wirkt & wie Sie ihn perfekt zubereiten
Der Tee aus Frauenmantel unterstützt die weibliche Fruchtbarkeit und wird Frauen mit Kinderwunsch empfohlen. Foto © Helin Loik-Tomson / iStock / Getty Images Plus
  • 0
  • 0

Bereits Hildegard von Bingen wusste um die heilsame Wirkung von Frauenmantel und setzte ihn zur Heilung von Wunden und Geschwüren ein. Im Mittelalter gehörte das Rosengewächs zu den bedeutsamsten Heilpflanzen und wurde nicht nur für medizinische Zwecke eingesetzt: Alchemisten nutzten die Tautropfen, die vom Frauenmantel abperlten, in der Hoffnung, Gold zu gewinnen. Daher stammt auch der botanische Name des Krauts Alchemilla vulgaris.

Heute ist Frauenmantel insbesondere dafür bekannt, dass er schmerzlindernd bei Frauenleiden wie Wechseljahrs- und Menstruationsbeschwerden wirkt. Auch bei Kinderwunsch wird der Tee aus Frauenmantelkraut empfohlen, da er die Fruchtbarkeit unterstützen soll. Doch Frauenmanteltee ist ein richtiger Tausendsassa und kann auch bei vielen anderen Beschwerden als Heilmittel eingesetzt werden. Wie und gegen welche Beschwerden Sie den Tee anwenden können und welche positiven Auswirkungen er auf den weiblichen Körper hat.

Im Artikel:

Fakten zum Frauenmantel

Frauenmanteltee wird aus den Blättern und Blüten des Frauenmantels zubereitet. Frauenmantel (Alchemilla vulgaris) zählt zu den Rosengewächsen (Rosacea) und ist in unseren Breitengraden sehr weit verbreitet. Die Heilpflanze erkennen Sie an den sternenförmigen, pelzigen Blättern. Von Mai bis August trägt der Frauenmantel unscheinbare gelblich-grüne Blüten. Insgesamt kann die Pflanze 10 bis 15 cm hoch wachsen.

Frauenmantel hat sternenförmige Blätter und Blüten

 Frauenmantel (Alchemilla) ist ein Rosengewächs und enthält zahlreiche Gerbstoffe. Foto © sasimoto / iStock / Getty Images Plus

Frauenmantel wächst bevorzugt an sonnigen Plätzen - etwa auf Wiesen, an Gräben und auf Waldlichtungen. Aufgrund der schönen Blätter und der einfachen Pflege findet Frauenmantel auch in vielen Gärten Platz.

Für Frauenmanteltee werden die Blätter und Blüten der Pflanze verwendet. Der Tee wird zumeist mit den getrockneten Pflanzenteilen zubereitet und ist für seine gute Bekömmlichkeit und eine vielseitige Wirkung bekannt.

Die Wirkung der Heilpflanze

Die wohltuende Wirkung des Frauenmanteltees ist insbesondere auf den hohen Gerbstoffgehalt zurückzuführen, der in der getrockneten Pflanze enthalten ist. Wertvolle Inhaltsstoffe wie Ellagitannine und Flavonoide schützen die Schleimhäute vor Giftstoffen und wirken sowohl krampflösend als auch schmerzlindernd und entzündungshemmend. Neben der antiseptischen Wirkung soll Frauenmanteltee zu geistiger Entspannung beitragen und wird daher auch als natürliches Mittel gegen Stresssymptome eingesetzt.

Die Inhaltsstoffe des Frauenmantels können auch in Form von Kapseln, Tabletten oder Tropfen eingenommen werden. Das reine Naturprodukt und damit eine besonders gute Wirkung erhalten Sie jedoch, wenn Sie den Tee aus reinen Frauenmantel-Blättern trinken.

Frauenmanteltee bei Kinderwunsch

Den Namen hat gemeiner Frauenmantel oder auch Frauenkraut nicht ohne Grund: Das Kraut wirkt sich positiv auf die Gebärmutterschleimhaut aus und die enthaltenen Gerbstoffe haben einen ausgleichenden Einfluss auf den weiblichen Zyklus. Daher wird der Frauenmanteltee bevorzugt von Frauen mit Kinderwunsch getrunken.

Die unterstützende Wirkung auf den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und die Stärkung der Gebärmutter sollen die Empfängnis begünstigen. Ausserdem enthält Frauenmantel Inhaltsstoffe, die dem Hormon Progesteron sehr ähnlich sind, weshalb der Tee auch bei einer Gelbkörperschwäche eingesetzt wird. Besonders wichtig für die erhöhte Chance, schwanger zu werden, ist die Zyklusregulation, die der Heilpflanze nachgesagt wird. Die Gerbstoffe sollen den Zyklus regulieren, wodurch der Eisprung berechenbarer wird. Die Unterstützung des Aufbaus der Gebärmutterschleimhaut soll zudem die Einnistung der Eizelle begünstigen.

Frauenmanteltee bei Kinderwunsch

Frauenmanteltee bringt den weiblichen Hormonhaushalt ins Gleichgewicht und soll daher einen positiven Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben. Foto © Helin Loik-Tomson / iStock / Getty Images Plus

Wegen der antiseptischen und zusammenziehenden Wirkung hilft Frauenmanteltee auch nach der Geburt, den Heilungsprozess zu beschleunigen und die Milchproduktion zu unterstützen.

Ob Frauenmanteltee tatsächlich eine natürliche Hilfe bei unerfülltem Kinderwunsch ist, wurde bisher nicht wissenschaftlich nachgewiesen. Zwar gab es einige Studien, die den Einfluss auf die Empfängnis untersuchten, dennoch bleibt es schwierig zu bestimmen, welcher Faktor letztendlich grundlegend für das Gelingen einer Schwangerschaft ist. Eine positive Auswirkung auf die Empfängnis ist jedoch nicht auszuschliessen, weshalb der Tee Frauen mit Kinderwunsch häufig empfohlen wird. 

Frauenmanteltee trinken in der Schwangerschaft

Es gibt verschiedene Meinungen dazu, ob Frauenmanteltee während der Schwangerschaft getrunken werden sollte. Der Tee soll zwar die Gebärmutter stärken, was vor der Geburt von grosser Bedeutung ist, kann aufgrund der durchblutungsfördernden Wirkung jedoch auch frühzeitige Wehen auslösen. Frauenärzte und Hebammen raten meist dazu, den Tee nur während der ersten 12 Wochen der Schwangerschaft zu trinken. Wenn Sie schwanger sind, sollten Sie mit Ihrem Frauenarzt absprechen, ob Sie Frauenmanteltee trinken können und wie Sie ihn richtig dosieren.

Frauenmantel als Heilmittel bei zahlreichen Beschwerden

Die heilsame Wirkung des Frauenmanteltees ist nicht nur Frauen vorbehalten. Der Tee hilft auch bei Magen-Darm-Problemen wie Durchfall sowie bei Migräne. Die schmerz- und krampflösende Wirkung des Frauenmantels lindert Verdauungsbeschwerden und beruhigt den Magen-Darm-Trakt. Da der Tee die Durchblutung fördert, kann er auch bei niedrigem Blutdruck helfen. Wenn Sie hingegen unter hohem Blutdruck leiden, sollten Sie mit dem behandelnden Arzt sprechen, bevor Sie Frauenmanteltee trinken.

Von der antiseptischen Wirkung des Frauenmantels profitieren Sie auch bei einer leichten Schleimhautentzündung im Mund- und Rachenraum. Hier eignet er sich besonders als Mundspülung: Setzen Sie dafür wie unten beschrieben frischen Frauenmanteltee auf und gurgeln Sie mehrere Male täglich damit. Frauenmanteltee eignet sich nicht nur für die innere Anwendung: Ein Sitzbad wirkt etwa bei Entzündungen oder Wunden im Vaginalbereich wohltuend und unterstützt die Wundheilung.

Anwendung und Zubereitung des Tees

Frauenmanteltee können Sie täglich trinken. Die Tagesdosis von drei Tassen sollte dabei nicht überschritten werden. Wenn Sie die empfohlene Tagesdosis überschreiten, kann es zu Nebenwirkungen wie Übelkeit und Durchfall kommen.

So bereiten Sie eine Tasse Frauenmanteltee zu:

  1. Geben Sie zwei Teelöffel des Frauenmantelkrauts in ein Teesieb oder ein Teeei.
  2. Übergiessen Sie den Frauenmantel in einer Tasse mit 250 ml kochendem Wasser und lassen ihn etwa 10 Minuten ziehen.
  3. Den Tee können Sie warm oder kalt geniessen.
Frauenmanteltee mit Honig

Mit Honig verfeinern Sie Frauenmanteltee. Foto © Vera_Petrunina / iStock / Getty Images Plus

Wegen der enthaltenen Gerb- und Bitterstoffe hat das Heilkraut einen bitteren Geschmack. Sie können ihn mit anderen Kräutern wie Minze oder Kamille mischen oder einen Teelöffel Honig hinzufügen, um ihn zu verfeinern.

Bei Kinderwunsch wird meist die Kombination von Frauenmantel- und Himbeerblättertee empfohlen. Letzterer unterstützt ebenfalls die Gebärmutterschleimhaut und fördert die Durchblutung im Beckenbodenbereich. Die meisten Frauenärzte und Hebammen raten Frauen mit Kinderwunsch dazu, Himbeerblättertee während der ersten Zyklushälfte und Frauenmanteltee während der zweiten Zyklushälfte zu trinken.

Frauenmanteltee kaufen oder selbst ernten

Das Heilkraut erhalten Sie in Apotheken sowie im Bio-Supermarkt oder im Reformhaus. Auch in Onlineshops wie bei Puravita oder Shop Apotheke ist Frauenmanteltee in Bio-Qualität erhältlich.

Sie können jedoch auch selbst Frauenmantel ernten, da er wild wächst und hierzulande weit verbreitet ist.

Tipps zum Ernten von Frauenmantel

  • Die für den Tee verwendeten Pflanzenteile sind die Blätter und Blüten.
  • Ernten Sie nie die ganze Pflanze, um deren Verbreitung nicht zu behindern.
  • Frauenmantel wächst bevorzugt auf feuchten Wiesen oder in lichten Wäldern.
  • Schneiden Sie einzelne Pflanzenteile vorsichtig mit einem scharfen Messer ab.

Lassen Sie die frischen Blätter an einem dunklen, trockenen Ort lufttrocknen. Wenn die Blätter und Blüten vollständig getrocknet sind, können Sie in einem verschliessbaren Glas optimal aufbewahrt werden und sind über viele Monate haltbar.

Passend zum Thema: