Kiwi pflanzen können Sie im Garten oder im Kübel

Kiwis gelten allgemein als exotische Pflanzen. Dabei gibt es mittlerweile viele winterharte Sorten, die sich auch in kühleren Gegenden problemlos halten lassen. Mit ein paar kleinen Tipps kann jeder die leckeren Früchte im eigenen Garten ernten.

Kiwi pflanzen im Garten oder im Kübel
Das süss-saure Fruchtfleisch der Kiwis enthält viele wertvolle Vitamine. Foto: anna liebiedieva / iStock / Thinkstockphotos
  • 8

Um erfolgreich Kiwis zu pflanzen, bietet der Handel eine Vielzahl von Kiwisorten. Da Kiwis zu den zweihäusigen Pflanzen gehören, also entweder weibliche oder männliche Blüten tragen, müssen Sie immer zwei Pflanzen nebeneinandersetzen. Das gilt auch für die neueren Züchtungen, die selbstfruchtend sind. Die Ernte ist bei zwei Pflanzen stets besser. Die ausgewählten Kiwisorten sollten frosthart sein, damit sie auch im Winter draussen bleiben können. Anders ist es bei einem Kiwibaum, der im Kübel auf der Terrasse wächst. Er kann bei Minustemperaturen im Haus überwintern.

Beim Kiwi pflanzen für guten Kletterhalt sorgen

Mai ist die beste Jahreszeit, um Kiwis zu pflanzen. Der Kiwibaum schätzt eine sonnige aber geschützte Lage. An Hauswänden oder Klettergerüsten kann er sich wunderbar emporranken und trägt dann besonders aromatische Früchte. Am besten kaufen Sie vorgezogene Kiwi-Pflanzen, denn bei Stecklingen müssen Sie lange auf die ersten Blüten warten.

Vermischen Sie zum Kiwi pflanzen eine nicht kalkhaltige Erde mit Humus oder verwenden Sie Rhododendron-Erde. Heben Sie ein Loch aus, in dem der Wurzelballen gut Platz hat. Dann treten Sie die Erde an und wässern den Kiwibaum gut. Ab dem zweiten Jahr düngen Sie die Pflanze mit Kompost oder verwenden Rhododendron-Dünger.

Kiwi-Pflanzen regelmässig zurückschneiden für reiche Ernte

Damit der Kiwibaum reiche Ernte trägt, muss er bei Trockenheit gut gewässert werden. Regelmässige Rückschnitte sorgen dafür, dass nur die Triebe stehenbleiben, die im nächsten Jahr auch Früchte tragen. Im ersten Jahr schneiden Sie alle Nebentriebe ab und lassen nur den Haupttrieb stehen. Auch dieser wird etwas gekürzt. Schnell entwickeln sich daran früchtetragende Triebe. Gleich nach der Ernte schneiden Sie die alten Zweige ab. Kiwi-Pflanzen vertragen einen starken Rückschnitt gut.

Wenn Sie einen Kiwibaum im Kübel pflanzen, müssen Sie sehr häufig giessen. Der Kübel muss stabil sein und so aufgestellt werden, dass die Kiwi-Pflanzen an Mauern oder Gerüsten genügend Halt finden.

Autor: Alexandra Bürgmann