Dieses Zelt zeigt, wie Campen mit Komfort geht

Glamping heisst der Trend zum glamourösen Campen. Doch dieses Zelt kann noch viel mehr. Denn trotz jeglichem Komfort lässt das «Autonomous Tent» die Natur fast unberührt zurück.

  • 17

Bild: 1 von 4

Sonne versorgt das Zelt mit Strom und Warmwasser

Eine zugehörige Solaranlage bringt die LED im Zelt zum Leuchten sowie die Pumpen und Wasserfilter zum Laufen. Gleichzeitig kann die Sonne auch für warmes Wasser in der Dusche sorgen. Und damit die integrierte Küche nicht kalt bleiben muss, hat der Herd einen Gasanschluss. Foto: © Kodiak Greenwood

Weitere Bilder anschauen

Wer in der freien Natur seine Ferien verbringen möchte, kann das mit Glamping auch, ohne dabei auf den Komfort eines normalen Hotelzimmers zu verzichten. Ein Netzwerk von Tüftlern um die US-Firma «Autonomous Tent Co.» macht das mit einem Zelt möglich, welches nicht nur leicht von einem Ort zum anderen wechselt. Es versorgt sich auch völlig selbst und lässt sich so fast überall aufstellen. Das Beste daran ist aber, was in dem Zelt alles drin steckt.

Luxuriös campen mit Badezimmer und Küche

Das «Autonomous Tent» gibt es in verschiedenen Versionen. Eines der kleineren Modelle ist mit 65 Quadratmetern das Cocoon. Der Innenausbau ist variabel gestaltbar, ein grosszügiges Badezimmer mit WC und Dusche gehört aber zum Standard. Ebenso wie die geräumige Terrasse direkt vor der Tür.

Innen überwiegt das nachhaltige Baumaterial Holz. Solar- und Windkraftanlagen versorgen das Glamping-Zelt mit Strom. Ein Kamin lässt es auch bei kalten Temperaturen drinnen immer angenehm warm bleiben. Eine kleine Küche mit Gasanschluss zum Kochen bringt zusätzlichen Komfort.

Glamping-Zelt trotzt Regen, Schnee und sogar Sturm

Kaum ein Wetter kann dem komfortablen Zelt etwas anhaben. Die vergleichsweise schnell aufgebaute Grundkonstruktion ist laut Hersteller trotz ihrer Leichtbauweise so stabil, dass sie selbst Stürmen mit 90 Meilen, also über 140 Kilometern, pro Stunde problemlos widersteht.

Die Hülle soll selbst noch so starke Regenfälle und eine grössere Schneelast problemlos überstehen. Deshalb gibt es das «Autonomous Tent» auch auf Wunsch mit einer isolierten Hülle, welche in kälteren Gebieten für mehr Schutz sorgt.

So viel Luxus hat aber seinen Preis. Für das Cocoon fallen, abhängig von der Ausstattung, schon mal stolze 100'000 Dollar (ca. 98'000 CHF) an. Das Modell Tipi mit 93 Quadratmetern kostet sogar mit 200'000 Dollar (ca. 196'000 CHF) doppelt so viel.

Quelle: www.autonomoustent.com

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann