Frühlingsboten: Bunte Primeln im eigenen Garten pflanzen

Sie gehören zu den schönsten Frühlingsboten – die Primeln, die auch unter dem Namen Schlüsselblumen bekannt sind. Zahllose Arten in vielen Farben setzen im Frühling farbige Akzente im Blumenbeet und auf der Fensterbank. Primeln pflanzen oder säen ist ganz einfach und gelingt auch Anfängern problemlos.

Ganz einfach Primeln im eigenen Garten anpflanzen
Jetzt Primeln anpflanzen und den Frühling einkehren lassen! Foto: © Vihljun / Wikipedia
  • 3
  • 0

Primeln gibt es in zahllosen Sorten. Fliederprimeln, Kugelprimeln, Kissenprimeln in den Farben Rot, Orange, Weiss oder Gelb sind nur einige Beispiele. Um den Frühling in Haus und Garten zu holen, sind die anspruchslosen Primeln im Blumenbeet oder auf der Fensterbank besonders gut geeignet. Im Freien lieben sie den Halbschatten und entfalten auf einem etwas lehmhaltigen Boden ihre bezaubernde Blütenpracht.

Primeln pflanzen durch Teilen des Wurzelstocks

Primeln werden an Ort und Stelle eingepflanzt. Sie sind winterhart und blühen viele Jahre lang. Nur einige empfindlichere Sorten brauchen einen leichten Winterschutz. Um Primeln zu pflanzen, wird der Wurzelstock von grösseren Exemplaren einfach ausgegraben und geteilt. Die einzelnen Teile können an den gewünschten Stellen ausgepflanzt werden. Besonders üppig blühen sie, wenn die Erde zuvor mit Kompost vermischt wurde. Da Primeln Staunässe nicht mögen, sorgt eine Dränageschicht aus Kies für das Ablaufen des Wassers.

Primeln aussäen im Garten oder auf der Fensterbank

Auch das Aussäen ist ganz problemlos. Wenn die Blüten zu welken beginnen, schneidet der Gärtner sie ab und verstreut den Samen im Beet. Um Primeln für die Fensterbank oder für das nächste Gartenjahr zu ernten, wird der Samen gesammelt und an einer trockenen Stelle gelagert. Bereits im Februar erfolgt die Aussaat auf dem Fensterbrett.

Primeln pflanzen für das nächste Gartenjahr

Dazu wird eine Aussaatschale mit nicht zu nährstoffreicher Gartenerde gefüllt. Eine dünne Sandschicht auf der Erde verhindert, dass der Primelsamen zu feucht wird. Der gesammelte Samen wird dünn und gleichmässig auf die Erde gegeben und leicht angedrückt. Da Primeln bei Dunkelheit keimen, werden sie mit einer dünnen Schicht Sand oder Zeitungspapier bedeckt. Nach ein paar Wochen erscheinen die ersten grünen Spitzen. Damit die Primeln gut gedeihen, werden sie pikiert, sobald sie zu dicht stehen. Im Herbst ist es dann Zeit, die Primeln zu pflanzen, damit sie im darauffolgenden Jahr ihre Blütenpracht zeigen.

Mit diesen Balkonblumen die Artenvielfalt fördern

Mit diesen Balkonblumen die Artenvielfalt fördern

Einen Mandelbaum pflanzen und die subtropische Schönheit geniessen

Einen Mandelbaum pflanzen und die subtropische Schönheit geniessen

Im Herbst Duftveilchen pflanzen: Ideal für blühende Naturgärten

Im Herbst Duftveilchen pflanzen: Ideal für blühende Naturgärten