Edelreiser jetzt schneiden und im Frühjahr zur Veredelung nutzen

Der Begriff Edelreiser bezeichnet abgeschnittene Triebe von Obstgehölzen, die zur Veredelung derselben dienen, indem sie mit den sogenannten Unterlagen verwandter Gewächse verbunden werden. Das Ziel dieser Kombination zweier Veredelungspartner ist eine Optimierung der jeweiligen Obstgehölze.

Edelreiser schneiden: Am besten im Winter
Edelreiser sind Triebe von Obstgehölz, die zur Veredelung dieser dienen. Foto © Luis Fernández García / Wikipedia (CC BY-SA 2.5 ES)
  • 1
  • 0

Grundlegendes zu Edelreisern

Die Veredelung eines Obstbaumes (Unterlage) mit einem passenden Edelreiser zielt einerseits auf das Wachstum der erwünschten Früchte (etwa die Bildung von speziellen oder nicht mehr im Handel erhältlichen Sorten) ab, andererseits auf die optimale Gestaltung des Gehölzes bezüglich der Grösse, der Wuchsform und des Pflegebedarfs. Der angestrebte Veredelungserfolg hängt dabei sowohl von der ausreichenden Verwandtschaft der miteinander verbundenen Gehölze als auch von der angewandten Veredelungstechnik ab.

Die richtigen Edelreiser schneiden

Bei der Wahl der passenden Edelreiser zum Schneiden kommen ausschliesslich gesunde und kräftige Triebe in Frage. Diese sollten idealerweise in diesem oder dem letzten Jahr gebildet sowie gut belichtet worden sein und mindestens die Dicke eines Bleistifts aufweisen.

Prinzipiell sollte das Edelreiser Schneiden in den Monaten November und Dezember stattfinden, da sich das Holz in dieser Zeit in der Wachstumsruhe befindet. Dabei gilt, die Edelreiser bei frostfreier Witterung mit einem scharfen Messer im Schrägschnitt zu schneiden, um eine optimale Schnittfläche zu erzielen. Das dadurch freigelegte und zum Verwachsen von Edelreiser und Unterlage nötige Gewebe namens Kambium sollte dabei die gleiche Fläche wie der im Frühjahr erfolgende Schnitt am jeweiligen Obstgehölz aufweisen.

Nach dem Edelreiser Schneiden werden diese bis zur Frühjahrsveredelung fachgerecht gelagert, um sie dann mit einem verwandten Obstbaum zu «vereinen». Dabei kommen verschiedene Techniken zum Einsatz, um die Edelreiser mit der Unterlage zu verbinden.

Edelreiser nach dem Schneiden richtig lagern

Die optimalen Lagerbedingungen für Edelreiser lassen sich kurz und bündig beschreiben: kühl, feucht und dunkel. Hierbei gilt ein dunkler Ort (Keller) mit Temperaturen um 0 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von etwa 90 Prozent als ideale Voraussetzung, um die Edelreiser im Ruhezustand zu halten und somit einen vorzeitigen Austrieb zu verhindern. Zudem empfiehlt es sich, die Edelreiser in feuchtem Sand zu platzieren und mit Moos abzudecken.

Koniferen unter Berücksichtigung ihres Wuchses zurückschneiden

Koniferen unter Berücksichtigung ihres Wuchses zurückschneiden

Welche Sträucher kann man wie am besten zurückschneiden?

Welche Sträucher kann man wie am besten zurückschneiden?

Rechtzeitig im Garten die Wasserleitungen vor Frost schützen

Rechtzeitig im Garten die Wasserleitungen vor Frost schützen