Herbstdeko basteln: 8 Ideen mit Naturmaterialien

Grauer Himmel, Nieselregen und kühler Wind sind schnell vergessen, wenn’s in der Wohnung dank selbst gebastelter Herbstdeko farbenfroh und gemütlich ist. 8 schöne Ideen für Herbstdeko aus Naturmaterialien wie Blättern, Kürbissen & Co.

Herbstdeko basteln: 8 Ideen mit Naturmaterialien | Nachhaltigleben
Mit Hagebutten, Kürbissen, Trockenblumen & Co. bastelst du im Nu schöne Herbstdeko. Foto © Tetiana Soares / iStock / Getty Images Plus
  • 43
  • 0

Kaum eine Jahreszeit bietet so viele bunte Naturmaterialien zum Basteln wie der Herbst. Darum lassen wir die Deko im Laden liegen, denn Herbstdeko basteln macht besonders viel Spass.

Inhalt:

Hier findest du unsere liebsten Herbstdekos und jeweils eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du sie zuhause nachbasteln kannst.

Herbstdeko für den Tisch oder Hauseingang

Herbstdeko macht sich nicht nur gut vor der Tür, sondern auch im Hauseingang oder in deiner Wohnung. Wir zeigen, wie du Herbstdeko für den Tisch, den Flur oder das Wohnzimmer bastelst.

1 Ein Kürbis als Blumenvase

Bei Herbstdeko denken wir als erstes an Kürbisse. Man kann aber nicht nur Kürbisse schnitzen und zu Halloween vor die Tür stellen, sie ergeben auch schone Deko für drinnen.

Vase aus einem Kuerbis

Dekorativ und ganz natürlich: So nutzt du einen Kürbis als Vase. Foto © goodmoments / iStock / Getty Images Plus

Für eine Kürbisvase brauchst du

  • Einen Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • Ein scharfes Messer
  • Einen Löffel
  • Füllmaterial (z.B. Papierwolle oder grobe Sägespäne)
  • Deko nach Wahl: Trockenblumen, Efeu, Zieräpfel, Hagebutten

Herbstdeko Anleitung:

  1. Scheide den Deckel vom Kürbis mit dem scharfen Messer ab.
  2. Nun kannst du den Kürbis mit einem Löffel gut aushüllen. Es sollte nur die äusserste Hülle bleiben. Tipp: Verarbeite das Fruchtfleisch zu einer feinen Kürbissuppe.
  3. Trockne die Innenseite mit Küchenpapier oder einer alten Zeitung gut aus und stelle den Kürbis kopfüber auf ein Zeitungspapier und lasse ihn einen Tag lang trocknen.
  4. Am nächsten Tag kannst du dann die Hagebutten- und Zierapfelzweige sowie Efeu, Trockenblumen und weitere Herbstdeko deiner Wahl hineinstecken. Für besseren Halt gib vorher etwas Papierwolle in den Kürbis.
Kuerbisvase mit Blumen
Eine Kürbisvase kannst du auch mit frischen Blumen schmücken. Foto © MaximFesenko / iStock / Getty Images Plus

Tipp: Du kannst du Vase natürlich auch für frische Blumen verwenden. Dann solltest du eine Vase in den Kürbis stellen, diese mit Wasser auffüllen und die Schnittblumen darin arrangieren.

2 Herbstlicher Kranz aus Trockenblumen

Wer im Herbst Farbe in die Wohnung holen will, greift am besten zu Trockenblumen. Damit wird deine Herbstdeko garantiert zum Hingucker. Besonders schön: Ein Kranz für die Tür oder als herbstliche Tischdeko.

Kranz mit Trockenblumen

Ein Kranz aus Trockenblumen ist schnell gemacht. Foto © Tetiana Soares / iStock / Getty Images Plus

Dafür brauchst du

  • Einen Strohkranz (erhältlich etwa bei Migros oder Brack)
  • Trockenblumen nach Wahl
  • Draht
  • Zange für den Draht

Tipp: Auch Eukalyptus und Schleierkraut eignen sich für einen Kranz aus Trockenblumen. Diese erhältst du zum Beispiel bei Farmy.

Anleitung:

  1. Nimm ein paar Blumen zusammen zu einem Bündel und befestige sie mit einem Stück Draht.
  2. Die Bündel nun mit dem Draht am Kranz befestigen. Dabei sollten die Blüten eines Bündels immer über die Stiele des davor befestigten ragen, sodass am Ende keine Stiele mehr zu sehen sind.
  3. Diese Methode fortführen, bis der gesamte Kranz mit Blumen bedeckt ist.

Nun kannst du die Herbstdeko entweder mit einem Band an der Tür befestigen oder auf dem Tisch drapieren. Tipp: Stelle ein Windlicht in die Mitte des Kranzes für einen besonders schönen Flair.

3 Herbstdeko für den Tisch: Geschmücktes Tablett

Besonders wenig Aufwand ist es, wenn du einfach ein hübsches Tablett mit herbstlichen Naturmaterialien auslegst und eine Kerze in die Mitte stellst.

Als Deko-Materialien bieten sich Mini-Hagebutten, Kastanien, kleine Kürbisse, Strohblumen und Deko-Physalis an. Wichtig: Stelle die Stumpenkerze nicht ohne ein Glas in die Mitte, da trockene Naturmaterialien leicht entflammbar sind.

4 Kleine Sträusse aus Blättern & Co.

Ebenfalls eine schöne Herbstdeko für den Tisch oder die Kommode kannst du aus gesammelten Naturmaterialien wie Blättern und getrockneten Gräsern zusammenstellen.

Blaetter in einer Vase

Minimalistisch und dekorativ: Blättersträusse. Foto © SaskiaAcht / Yana Tatevosian / iStock / Getty Images Plus

Das Beste: diese Mini-Sträusse halten sehr lange und brauchen kein Wasser. Stelle sie also am besten in leere und gut getrocknete Vasen.

Herbstdeko fürs Fenster selber machen

Damit auch Vorbeigehende was von deiner Herbstdeko haben, kannst du schöne Girlanden oder Kränze ans Fenster hängen.

5 Eine Blättergirlande basteln

Nichts besticht im Herbst so sehr durch seine Farben wie bunte Herbstblätter. Ob Ahorn, Buche, Pappel oder Hasel: Welche Blätter du verwendest, bleibt dabei dir überlassen.

Girlande mit Blaettern

Eine Blättergirlande macht sich am Fenster besonders gut. Foto © anyaivanova / iStock / Getty Images Plus

Du brauchst:

  • Einige Herbstblätter (mit Stiel)
  • Band (z.B. aus Jute)
  • Eine Schere
  • Optional: Hagebutten oder Zieräpfel
  • Optional: Eine grosse Nadel

Anleitung für die Blättergirlande:

  1. Nimm ein Blatt und befestige es am Band, indem du einen Knoten darumbindest. Lasse am Rand gut 10 cm Band am Rand übrig, um die Girlande später zu befestigen.
  2. Fahre so mit allen Blättern fort.
  3. Wenn du magst, kannst du zwischendurch auch Hagebutten oder Zieräpfel auffädeln. Dafür das Band auf eine Nadel fädeln und diese durch die Beere stecken.
  4. Nun kannst du die fertige Girlande etwa auf der Innenseite vor dem Fenster befestigen oder anderswo in der Wohnung aufhängen.

5 Einen Hagebuttenkranz als Herbstdeko basteln

Hagebutten zu einem Kranz gebunden

Hagebutten gehören zu den schönsten Naturmaterialien, die der Herbst zu bieten hat. Foto © Oksana_Schmidt / iStock / Getty Images Plus

Leuchtend rote Hagebutten bringen Farbe ins Haus. Für einen Kranz brauchst du:

  • Einen Metallring (z.B. von Depot)
  • Einige Zweige Hagebutten
  • Eine Schere
  • Einen stabilen Draht

Anleitung:

  1. Binde jeweils 4-6 Hagebuttenzweige mit dem Draht zusammen. Kürze die Stiele auf ca. 5 cm Länge.
  2. Die einzelnen Bündel nun mit einem Draht am Ring befestigen. Die Bündel immer leicht überlappend übereinander befestigen, sodass am Ende nur die Hagebutten und keine befestigten Stiele mehr zu sehen sind.
  3. Den fertigen Kranz kannst du mit einem Faden und einem Stück transparentem Klebeband an ein grosses Fenster hängen. Alternativ macht er sich auch gut als herbstliche Tischdeko.

6 Blätter am Fenster

Diese Herbstdeko-Idee überzeugt durch ihre Einfachheit. Hierfür braucht’s keine Schritt-für-Schritt-Anleitung: Sammle einfach ein paar schön bunte Herbstblätter und befestige sie mit durchsichtigem Klebeband am Fenster.

Herbstdeko für draussen

Im Herbst empfangen wir unsere Gäste gerne schon vor der Tür mit stilvoller Dekoration. Wir haben zwei Ideen für Herbstdeko im Garten oder auf der Türschwelle.

7 Herbstkorb mit Erika

Eine schöne Herbstdeko zu basteln muss nicht viel Aufwand bedeuten. Manchmal reichen auch einige Naturmaterialien, wie eine Erika und ein paar Zierkürbisse.

Für das Gesteck brauchst du:

  • Erikazweige
  • Korb zum Hineinstellen
  • Stroh oder Moos
  • Nach Wunsch: Blüten, Zierkürbisse, Zweige
Ein Korb mit Erika und Kuerbissen

Erika bleibt lange schön und farbenfroh. Foto © alicjane / iStock / Getty Images Plus

So bastelst du die Deko:

  1. Den Korb fest mit Stroh oder Moos auslegen.
  2. Um einen natürlichen Effekt zu erhalten, die Erikazweige in verschiedenen Längen abschneiden.
  3. Die Zweige eng aneinander in die Korbeinlage stecken. Nach Wunsch Kürbisse, Zweige und Blüten dazu stecken.

Das Tolle an Erika: Sie bleibt lange schön und behält auch getrocknet ihre leuchtende Farbe.

8 Windlichter als Herbstdeko für draussen und drinnen

Du hast noch ein paar leere Schraubgläser zuhause? Perfekt, denn daraus kannst du im Handumdrehen schöne Deko basteln.

Herbstliches Windlicht

Einfach und immer ein Hingucker: Ein Windlicht mit Herbstblättern. Foto © Anna-Ok / iStock / Getty Images Plus

Dafür brauchst du:

  • Ein leeres Schraubglas (oder mehrere)
  • Kleine Blätter
  • Leim
  • Einen Pinsel
  • Eine Handvoll Sand oder Meersalz
  • Teelicht
  • Optional: Band aus Naturfasern, Hagebutten

Und so geht’s:

  1. Die Blätter nacheinander mit Leim einpinseln und auf das gereinigte und getrocknete Glas kleben. Anschliessend mit etwas Leim über die Blätter pinseln, damit sie wirklich halten.
  2. Das Glas nun mit dem Sand oder Salz füllen, damit das Teelicht besseren Halt hat.
  3. Nun das Teelicht hineinstellen.
  4. Wenn du magst, kannst du zuletzt noch ein Band um den Hals des Glases binden und ein paar Hagebutten daran befestigen. Fertig ist die Herbstdeko.

Hier findest du noch mehr Upcycling-Ideen mit leeren Schraubgläsern.

Kommentieren / Frage stellen

Passend zum Thema: