Frostige Kunstwerke: Die schönsten Eispaläste der Schweiz

In der Schweiz laden frostig-schöne Eispaläste zum Staunen ein. Am Jungfraujoch wandelst du etwa durch Höhlen mit Kunstwerken, während du am Schwarzsee eine bunte Märchenwelt entdeckst.

Eis formt die Landschaft zu einem Eispalast
Seit den 1980er-Jahren entstehen in Schwarzsee jeden Winter eindrückliche Eispaläste.  
© Switzerland Tourism Lorenz Richard / Bildcollage Nachhaltigleben Redaktion
  • 16
  • 0

Tauche ein in die verzauberte Welt der Eispaläste, wo der Winter in seiner schönsten Form zu erleben ist. Hier, wo die Natur zu Kunst gefriert, erwarten dich eindrucksvolle Skulpturen und märchenhafte Landschaften. Wir haben die vier schönsten Eispaläste der Schweiz zusammengetragen.

Bunte Märchenwelt: Die Eispaläste Schwarzensee

Wenn das Wetter passt und es klirrend kalt wird, öffnen die Eispaläste in einem kleinen Wäldchen vor Schwarzsee in der Region Fribourg bereits ab Weihnachten ihre Pforten. Im Laufe der letzten Jahrzehnte wuchsen hier immer grössere Skulpturen aus Eis.

Deren Entstehung ist jedes Jahr mit hohem, handwerklich-künstlerischem Geschick verbunden. Begonnen hat alles mit dem legendären Eiskünstler Karl Neuhaus, der in den 80er-Jahren damit begann, in Schwarzsee eine Märchenwelt aus Eis zu schaffen. Mittlerweile ist Karl Neuhaus in den Ruhestand getreten. Flavio Catillaz übernahm vor wenigen Jahren sein Werk und führt es weiter.

Bild: 1 von 7

Der höchstgelegene Eispalast der Welt im Matterhorn glacier paradise

Der höchstgelegene Eispalast der Welt liegt im Gebiet des Matterhorn glacier paradises auf 3820 Metern. Um dorthin zu gelangen, parkieren Sie Ihr Auto am besten in Täsch und nehmen von dort aus die Bahn bis Zermatt. Schliesslich können Sie die Bergbahn bis zum Gletscher-Palast nutzen.

Am Ziel angekommen, gibt es einen Lift, der Sie 15 Meter tief unter die Eisoberfläche bringt. Im Gletscher-Palast können Sie dann eine märchenhafte Welt entdecken, in der Sie durch Eistunnel mit unterschiedlichsten Kunstwerken wandeln. Foto: © ZERMATT BERGBAHNEN AG

Weitere Bilder anschauen

So entsteht die Märchenwelt aus Eis

Um die Eisskulpturen herzustellen, werden handgefertigte Gerüste und Träger geschaffen. Mit diesen wird das Wasser in die gewünschte Form gegossen. Sobald das Wasser gefriert, werden die Stützstrukturen wieder entfernt und die Formen von Hand bearbeitet.

So entsteht eine Erlebniswelt aus Eis, die in passender Lichtstimmung angestrahlt wirkt, als wäre man direkt in einem Märchen gelandet. In diesem Sinne erwarten die Besucher:innen im Eispalast dann auch einen Gespensterwald, das Piratenschiff oder eine zauberhafte Zwergenwelt.

Tipp: Da die Kühlung natürlich erfolgt, ist der Besuch im Eispalast Schwarzsee nach ein paar frostigen Tagen besonders lohnenswert. Weitere Informationen, auch zu den wetterabhängigen Öffnungszeiten, unter www.eispalaeste.ch.

In Eis gemeisselt: Der Jungfraujoch Eispalast

In den 1930er-Jahren haben zwei Bergführer damit begonnen, eine beeindruckend grosse Halle in das Gletschereis am Jungfraujoch zu schlagen. Daraus entstand mit der Zeit ein Eispalast am Jungfraujoch, der mit zahlreichen Skulpturen und Figuren wie auch durch sein einmaliges Gängesystem zu begeistern weiss.

Im Jungfraujoch Eispalast ist wirklich alles aus Eis. Warme Kleidung ist hier also ratsam, und zwar auch im Sommer. Denn dank der Lage auf nahezu 3.500 Metern über dem Meer kann man diesen Eispalast das ganze Jahr über entdecken.

Aus dem Eispalast am Jungfraujoch ist so nach und nach eine umfassende Attraktion gewachsen. Besonders spektakulär nach dem Besuch des Eispalastes ist die Fahrt hoch auf die Sphinx, die höchstgelegene Wetterstation Europas. Dort gibt es auf über 3.500 Metern eine Aussichtsplattform mit einmaligem Blick über den Aletschgletscher, dem grössten Gletscher der Alpen, und ein traumhaftes Bergpanorama.

Der Jungfraujoch Eispalast ist das ganze Jahr über während den Bahnbetriebszeiten offen.

Eine der grössten Eisgrotten der Welt

Ein weiteres Eisspektakel findet sich hoch oben über Saas-Fee. Die Eisgrotte Allalin ist das Tor ins Innere des Feegletschers. Hier lassen sich bis April die Geheimnisse des Gletschers entdecken. Der eisige Ausflug führt durch ein eindrucksvolles Labyrinth aus Tunneln und Zimmern, die seit dem Frühjahr 2016 mit einer einmaligen Illumination in Szene gesetzt werden.

Insgesamt 8 Stationen bieten spannende Themen rund um die Welt der Gletscher. Die wunderschönen Eisskulpturen runden das Erlebnis ab. Alle Infos zu den Öffnungszeiten findest du hier: saas-fee.ch

Der höchste Gletscherpalast der Welt

Tief im Gletscher zwischen dem Klein Matterhorn und dem Breithorn befindet sich der wohl höchste Gletscherpalast der Welt. Mit einem 15 Meter langen Lift geht es unter die Eisoberfläche und hinein in den Eispalast.

Von funkelnden Eiskristallen, schillernde Eisskulpturen bis hin zu einer Eisrutschbahn gibt es einiges zu entdecken. Die unterschiedlichen Attraktionen sind jeweils mit Eistunneln verbunden. Die Eisskulpturen werden regelmässig von verschiedenen Eiskünstler:innen neu gestaltet und machen aus der kalten Eiswelt ein märchenhaftes Paradies.

Weitere Infos zum Gletscherpalast findest du hier: zermatt.ch

Kommentieren / Frage stellen

Passend zum Thema: