Solaranlage auf dem eigenen Dach – Das Potenzial einfach ermitteln

Das Potenzial einer Solaranlage auf dem Dach lässt sich in der Schweiz schnell ermitteln. Finden Sie heraus, ob ihr Haus für ein Solardach geeignet ist.

Solaranlage für Solardach: Ist mein Dach geeignet?
Foto: © AndreasWeber/ iStock / Getty Images Plus
  • 9

Ganz schön praktisch! In der Schweiz lässt sich ganz einfach herausfinden, ob eine Immobilie für ein Solardach geeignet ist, sprich, ob sich eine Solaranlage lohnt, wie viel Strom sie liefern kann und wie lange es dauert, bis die Kosten amortisiert sind.

Dazu haben das Bundesamt für Energie (BFE), Swisstopo und MeteoSchweiz ein Online-Tool entwickelt, das anhand des Standorts einer Liegenschaft errechnet, wie viel Potenzial für Solarstrom vom Dach vorhanden ist.

Nutzer brauchen keine Vorkenntnis, um herauszufinden, ob sich eine Solaranlage auf ihrem Dach lohnt. Die Adresse eintippen reicht.

Mithilfe des Tools hat das BFE ein Solarpotenzial für die Schweiz von rund 50 TWh pro Jahr errechnet. Das sind 50 Milliarden Kilowattstunden Strom.

Solaranlage für Solardach: Ist mein Dach geeignet?

Foto: © querbeet/ iStock / Getty Images Plus

Zum Vergleich: Ein Vier-Personen-Haushalt verbraucht pro Jahr im Schnitt 3500 Kilowattstunden Strom.

In einem zweiten Szenario hat das BFE das Potenzial von Solarwärme in Kombination mit Solarstrom errechnet. Wird der beste Dachteil für Solarwärme genutzt und der Rest für Solarstrom, beträgt das Potenzial von Solaranlagen auf den Schweizer Dächern für Solarwärme rund 17 TWh/Jahr und für Solarstrom 34 TWh/Jahr.

Potenzial eines Solardachs mit dem Online-Tool Sonnendach.ch errechnen

Foto: © zVg BFE

Wer erfahren möchte, wie gut sein Haus oder ein grösseres Gebäude für eine Solaranlage geeignet ist, kann auf der Website des BFE - Sonnendach.ch einfach seine Adresse eingeben.

Dann errechnet das Tool, wie viel Solarstrom das Dach pro Jahr erzeugen kann. Dabei gibt das Tool drei Resultate an: Ein Solardach, das zur Hälfte mit Solarmodulen belegt ist, eines zu Dreivierteln und ein vollbelegtes Solardach.

In einem nächsten Schritt lassen sich die Kosten für die jeweilige Anlage errechnen und wie lange es dauert, bis die Solaranlage amortisiert ist.

Dabei berücksichtigt der Rechner automatisch alle relevanten Komponenten, wie etwa die Ausrichtung des Hauses, die Dachneigung, die Grösse oder die Anzahl Bewohner.

Solarstrom von der Fassade

Gemäss Mitteilung des BFEs soll Mitte 2019 ein weiteres Tool zur Berechnung für das Solarpotenzial von Hausfassaden aller Immobilien folgen. Es soll Verbrauchern zeigen, wie gut die Fassade ihres Hauses oder ihrer Liegenschaft zur Gewinnung von Solarstrom geeignet ist.

Wer sich über die Einspeisevergütung informieren möchte, wird ebenfalls beim BFE fündig. 

Autor: Sabina Galbiati, September 2018