Alles auf 8 m²: Einmalig und autark wohnen in der Ecocapsule

Eine komplett ausgestattete Wohnung braucht nicht viel Platz, wie die Ecocapsule beweist. Hier findet sich auf nur wenigen Quadratmetern alles, was man braucht. Und es lässt sich darin sogar völlig autark wohnen.

Autark leben im Microhome Ecocapsule
Foto: © Tomas Manina und Juraj Fifik / Ecocapsule
  • 49
  • 0

Schlafzimmer, Bad, Küche und ein Arbeitsplatz, in der Ecocapsule ist alles vorhanden, was es auch in einer normalen Wohnung gibt, nur eben auf wesentlich kleinerem Raum. Das insgesamt nur acht Quadratmeter messende Ei hat laut den slowakischen Architekten von Nice Architects alles, was zwei Menschen zum Leben benötigen. Selbst für ein von Energieversorgern komplett unabhängiges Leben ist man mit der Ecocapsule bestens gewappnet.

Ist die Ecocapsule das autarke Haus der Zukunft?

In der Mini-Küche kann man auf zwei Herplatten kochen, das Bad ist mit Toilette sowie Dusche voll ausgestattet und neben dem Bett, das auf die doppelte Breite ausgezogen werden kann, gibt es einen Arbeits- und Essplatz für zwei Personen.

Bild: 1 von 5

Aussteigen wo es einem gefällt: Das Leben in der Ecocapsule

Dank nachhaltiger Energiegewinnung wohnt es sich hier völlig autark. Man muss die Ecocapsule weder betanken, noch Wasser nachfüllen oder die Batterie wechseln, um in ihr recht komfortabel leben zu können. Foto: © Tomas Manina und Juraj Fifik / Ecocapsule

Weitere Bilder anschauen

Energie generiert die Ecocapsule über die ins Dach integrierte 2,6 Quadratmeter grosse Solaranlage oder über die bei Bedarf einklappbare Windkraftanlage. Beide Energieerzeuger speisen eine Batterie, die in der sonnen- und windlosen Zeit dennoch genügend Strom liefern soll, um völlig autark leben zu können.

Selbst das Wasser kann man sich in der Ecocapsule selbst organisieren, dafür muss es allerdings hin und wieder regnen. Denn jenes Wasser, das auf das etwa 4,5 x 2,5 Meter grosse Ei prasselt, wird auf der Unterseite des Mikrohauses gesammelt und gefiltert. Somit bietet Ecocapsule theoretisch tatsächlich alles, was zu einem autarken Leben nötig wäre.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die Ecocapsule

Das autarke Haus ist dank der kompakten Abmessungen und einem Gewicht von lediglich 1'500 Kilo leicht zu transportieren. Ein neues Modell soll auch Räder erhalten. Damit könnte man es als Anhänger nutzen und praktisch überall abladen. 

Erbaut wurde die Ecocapsule ursprünglich, um Menschen einen Anlaufpunkt zu geben, die sich lange in der Natur aufhalten, wie Wissenschaftler die an einem Projekt arbeiten. Aber auch viele andere Einsätze für das autarke Ei sind denkbar. So könnte es etwa Notfallteams beherbergen, die Gegenden mit schlechter Versorgung arbeiten. Oder aber es wird als kleine Ferienwohnung in sonst eher unzugänglichen Orten verwendet.

Übrigens: Wer ein E-Auto fährt, profitiert von der Energieversorgung der Ecocapsule gleich doppelt. Denn die leistungsstarke Batterie des kleinen Eigenheims, die nahezu 10'000 Kilowatt Strom speichern kann, sorgt auch für dessen Aufladung.

Die Ecocapsule wurde erstmalig auf dem Wiener Pioneers Festival Ende Mai präsentiert. Zu kaufen soll das Mikroheim ab Ende 2015 sein.

Ähnlich ungewöhnlich lebt es sich in einem Baumhaus. Welche Möglichkeiten es in diesem Bereich heute gibt und wie einmalig diese Bauten sind, das lesen Sie im Beitrag Wohnen im Grünen: Baumhäuser machen Kindheitsträume wahr.

Quelle: Ecocapsule.sk

Text: Jürgen Rösemeier-Buhmann

«White Tree» zeigt, was Häuser von Bäumen lernen können

«White Tree» zeigt, was Häuser von Bäumen lernen können

Wohnen auf dem Wasser im recyclebaren Design-Hausboot

Wohnen auf dem Wasser im recyclebaren Design-Hausboot

Wohnen im Grünen: Baumhäuser machen Kindheitsträume wahr

Wohnen im Grünen: Baumhäuser machen Kindheitsträume wahr