Wie leere Plastikflaschen zum innovativen Öko-Ziegelstein werden

Ein neuer Öko-Ziegel könnte den Hausbau bald nachhaltig verändern. Der innovative Baustein sorgt nämlich nicht nur dafür, dass alte Plastikflaschen verwertet werden. Er ist auch deutlich leichter und bringt für Bewohner mehr Komfort.

PET-Recycling: Alte Flaschen werden für Ziegelsteine verwendet
Foto: © Digital Vision. / Photodisc / Thinkstock
  • 5

Der Öko-Ziegelstein aus recyceltem PET ist nicht nur ein Kilogramm leichter als gewöhnliche Bausteine, sondern dämmt auch noch fünfmal besser. Wände mit herkömmlichen Ziegeln müssen etwa 30 cm dick sein, um die Musik vom Nachbarn ertragbar laut werden zu lassen. Die neuen Öko-Ziegel schaffen den gleichen Schallschutz mit gerademal der Hälfte.

Alles, was es für den Ziegelstein aus recyceltem PET braucht, ist Zement sowie ein chemischer Zusatz, der die geschredderten Plastikteile miteinander verbindet. Ökologisch von Vorteil ist dabei nicht nur, dass der Plastikmüll reduziert wird.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Lehmziegeln verbraucht der Öko-Baustein auch keine Holzbestände und trägt bei der Herstellung nicht zur Luftverschmutzung bei, wie das argentinische Forschungsinstitut CONICET, das den neuartigen Baustein entwickelt hat, auf ihrer Webseite schreibt.

Quelle: conicet.gov.ar; Text: Christian Gmür