Einmal um die Welt: Diese 12 Online-Museen sollten Sie besuchen

Wegen des Coronavirus wurden kulturelle Veranstaltungen abgesagt und Museen geschlossen. Für alle Wissensdurstigen gibt es jedoch über 2'000 virtuelle Museen, die bei einer digitalen Reise um die Welt von zu Hause aus entdeckt werden können. Wir stellen unsere liebsten 12 virtuellen Museen vor.

Online-Museum: Die 12 besten virtuellen Museen
Ein Online-Museum können Sie vom Sofa aus besuchen. Foto © 3DSculptor / iStock / Getty Images Plus
  • 5
  • 0

An Reisen oder kulturelle Veranstaltungen ist wegen des Coronavirus aktuell nicht zu denken. Seit der Bund den Lockdown beschlossen hat, liegt das öffentliche Leben still und das Bundesamt für Gesundheit rät dringend dazu, zu Hause zu bleiben.

Zum Glück bieten dank der Digitalisierung viele Museen weltweit den digitalen Besuch zahlreicher Sammlungen und Sonderausstellungen in ihren virtuellen Museen an - auch während sie geschlossen sind. Kunst und Kultur werden im digitalen Raum erlebbar. 

Ein Museumsbesuch im virtuellen Museum ist genau das richtige, um sich nicht nur die Zeit allein Zuhause zu vertreiben, sondern dabei auch etwas zu lernen und spannende Exponate zu entdecken. In einem Google Art Project arbeitete Google Arts & Culture mit über 2000 Museen und Galerien zusammen, um virtuelle Rundgänge für zahlreiche Ausstellungen zu erstellen. Kunst-, Natur-, Wissenschafts- und Geschichtsinteressierte können sich einfach per Maus durch ausgewählte Werke und Sammlungen zu verschiedenen Themen klicken. Manche virtuellen Museen bieten sogar digitale Rundgänge mit Audio-Guide und interaktiven Stationen an.

Wir zeigen 12 virtuelle Museen, die Sie bequem vom heimischen Sofa aus besuchen könnt.

1. National Museum of Modern and Contemporary Art, Seoul

Das pompöse Gebäude des National Museum of Modern and Contemporary Art in Seoul ist ein Weltkulturerbe der UNESCO. Darin befinden sich eine Antikensammlung, das Museum für islamische Kunst und das Vorderasiatische Museum. Bei einer Online-Tour durch das Museum überwinden Sie die physische Distanz und können die antike Monumentalarchitektur digital aus nächster Nähe betrachten.

2. Rijksmuseum, Amsterdam

Auch das Rijksmuseum in Amsterdam können Museumsbesucher virtuell betreten. Die Exponate, die im prunkvollen Gebäude der niederländischen Hauptstadt ausgestellt werden, können Sie dank der Digitalisierung auch virtuell bestaunen. Über 2,2 Millionen Besucher strömen jährlich ins Rijksmuseum, um die vielen Gemälde aus dem Goldenen Zeitalter der Niederlande zu betrachten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Rijksmuseum (@rijksmuseum) am

Schlendern Sie digital durch die prunkvolle Eingangshalle und betreten Sie einen virtuellen Raum, in dem Sie einen Blick auf bekannte Werke wie Vermeers "Dienstmagd mit dem Milchkrug" oder "Die Nachtwache" von Rembrandt werfen können.

3. Museum of the World, London

Gemeinsam mit dem British Museum in London hat Google Arts & Culture eines der aufwendigsten Projekte umgesetzt. Die Ausstellung des Museum of the World können Sie dank Digitalisierung beinahe wie ein reales Museum betreten - nur eben online. Museumsbesucher können sich in diesem Online-Museum per Maus durch die Geschichte scrollen. Das digitale Angebot ist gross: Je nach Themenschwerpunkt oder Kontinent können Sie hier unzählige historische Ausstellungsstücke finden. Die Objekte werden sowohl bildlich als auch durch Texte und Audiomaterial erfahrbar gemacht.

4. Musee d'Orsay, Paris

Auf rund 16'000 Quadratmetern finden Sie im Musee d'Orsay in der französischen Hauptstadt über 4000 Kunstwerke aus der Zeit von 1848 bis 1914. Das Museum ist digital begehbar. Originale Werke etwa von Monet, van Gogh und Liebermann können Sie bei einem virtuellen Rundgang von Zuhause aus bestaunen.

5. Museum für Naturkunde, Berlin

Beim virtuellen Besuch des Berliner Naturkundemuseums holen Sie vergangene Zeiten in Ihr Wohnzimmer. Lernen Sie in der virtuellen Ausstellung alles über die Evolution und faszinierende Geoprozesse oder bestaunen Sie das Skelett des Tyrannosaurus Rex Tristan. Auch für Kinder gibt es bei einem digitalen Besuch im Museum für Naturkunde vieles zu entdecken.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Museum für Naturkunde Berlin (@mfnberlin) am

6. The State Heremitage Museum, St. Petersburg

Die Eremitage ist das bekannteste Museum Russlands und mit über drei Millionen Objekten aus verschiedenen Epochen eines der grössten Museen weltweit. Unter den ausgestellten Bildern befinden sich auch Gemälde von Rembrandt und Velasquez im digitalen Archiv. In der virtuellen Ausstellung können Sie sich durch zahlreiche spannende Exponate wie archäologische Fundstücke, historische Skulpturen und Ölgemälde klicken.

7. Leonado da Vinci, Florenz

Im Leonardo da Vinci Museum in Florenz finden wissenschaftsbegeisterte Besucher eine Sammlung von Maschinen, die nach den Skizzen des italienischen Genies da Vinci gebaut worden sind. Hier können Sie von Zuhause aus 19 Ausstellungen virtuell betreten. Auch für kleine Besucher gibt es von Dampfloks über U-Boote bis hin zum Raumfahrtbereich einiges zu sehen.

8. Museum of Modern Art, New York

In der Sammlung des MoMA in New York finden sich zahlreiche Kunstwerke ab den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Online haben Sie die Möglichkeit, sich durch die die digitale Sammlung mit farbenfrohen Malereien von Cézanne, van Gogh, Gaugin und weiteren namhaften Künstlern zu klicken.

9. Albertina, Wien

Die Albertina in Wien ist eine der bedeutsamsten Kunstsammlungen der Welt. Im digitalen Museum können Kunstinteressierte zahlreiche grafische Sammlungen von Renaissance bis Moderne und von Dürer bis Degas bewundern. Ausserdem können Sie per Mausklick einen Rundgang durch die pompösen Räume der Albertina machen. Ein digitaler Museumsbesuch lohnt sich hier definitiv!

10. Museo Frida Kahlo, Mexico City

Reisen Sie mit einem Mausklick ans andere Ende der Welt und schlendern Sie virtuell durch die Räume und das bewegte Leben der lateinamerikanischen Ausnahmekünstlerin. Die Onlineausstellung "Mehr Schein als Sein" im Museo Frida Kahlo erzählt die Geschichte Frida Kahlos mit ausführlichen Texten und faszinierenden Bildern.

11. Van Gogh Museum, Amsterdam

Im Van Gogh Museum lernen Sie die Facetten des tragischen Lebens Vincent van Goghs kennen. Die grösste Sammlung des Künstlers stellt über 200 Bilder, 500 Zeichnungen und 750 Briefe von van Gogh aus. In zwei virtuellen Ausstellungen erfahren Sie alles über van Goghs bewegtes Liebesleben und die Bücher, die er las. Auch die bewegenden Bilder, die epochal zwischen Impressionismus und Expressionismus verortet werden, können Sie hier in Ruhe betrachten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Van Gogh Museum (@vangoghmuseum) am

12. Louvre, Paris

Die Liste virtueller Museen wäre nicht komplett, wenn das wohl bekannteste Museum der Welt nicht vertreten wäre. Auch der Louvre in der Stadt der Liebe hat ein eigenes digitales Angebot. Bei drei virtuellen Touren besichtigen Sie von ägyptischen Antiquitäten über mittelalterlichen Zugbrücken bis hin zur restaurierten Galerie d'Appollon eine Bandbreite verschiedener Exponate.