Forschende entwickeln effizienteste Solarzelle der Welt

03.06.2022 – Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Frauenhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) in Freiburg ist eine Weltneuheit gelungen: Sie entwickelten eine Solarzelle mit dem bisher höchsten Wirkungsgrad von 47.6 Prozent.

Die Solarzelle mit einem Wirkungsgrad von 47.6 Prozent im Labor
Entwicklung der neuen Solarzelle im Labor. © Fraunhofer ISE
  • 2
  • 0

Der Wirkungsgrad einer Solarzelle bestimmt, wie viel Energie auf einer Fläche erzeugt und in Strom umgewandelt werden kann. Somit ist er auch für die Kosten, den Ressourcenverbrauch und letzten Endes die Nachhaltigkeit einer Solaranlage ausschlaggebend.

Ein Meilenstein in der Solarenergie

Gängige Modelle haben unter normalen Umständen einen Wirkungsgrad von weniger als 30 Prozent.

Nun gelang es den Forscherinnen und Forschern des Freiburger Frauenhofer-Instituts, eine Solarzelle mit einem Wirkungsgrad von über 47 Prozent zu entwickeln. Ziel des langfristigen Projekts ist es, eine Solarzelle mit einem Wirkungsgrad von 50 Prozent auf den Markt zu bringen.

Den hohen Wirkungsgrad ermöglichte laut des Instituts eine neuartige Antireflexbeschichtung.

«Wir wollen mit unserer Arbeit einen Beitrag leisten, um die konzentrierende Fotovoltaik noch effizienter und wettbewerbsfähiger zu machen, denn wir glauben, dass dies die nachhaltigste Form der erneuerbaren Stromerzeugung ist», wird Dr. Frank Dimroth, Abteilungsleiter für lll-V Photovoltaik am Frauenhofer ISE in der Presseinformation zitiert.

Kommentieren / Frage stellen