Offener Brief an die Eltern: «Bitte kämpft mit uns auf der Strasse»

Die Klimastreikenden nehmen ihre Eltern in die Pflicht: Ein offener Brief soll die Erwachsenen an die Klimademos holen. Das ist nicht das Einzige, was im Brief steht.

Klimastreik: Brief von streikenden Schülern rüttelt Eltern wach
Foto: © Michelle Kägi / NL
  • 46
  • 0

Am Samstag demonstrieren erneut zehntausenden Menschen in zahlreichen Schweizer Städten gegen den Klimawandel. Diesmal sollen insbesondere auch die Eltern mitdemonstrieren. Ein offener Brief, veröffentlicht von der Klimastreik-Bewegung, soll Mütter und Väter dazu bewegen, die Jungen im Kampf gegen den Klimawandel zu unterstützen.

Bild: 1 von 7

Impressionen vom Klimastreik im Dezember 2018

Foto: © zVg Klimastreik Schweiz, Dario Vareni

Impressionen vom Klimastreik im Dezember 2018

Foto: © zVg Klimastreik Schweiz, Dario Vareni

Weitere Bilder anschauen

«Warum tut ihr nichts?»

«Meine lieben Eltern, ich möchte mich bei euch bedanken. Für alles, was ihr für mich macht», heisst es im Brief, den die Jungen als Vorlage downloaden und ihren Eltern überreichen können. Und dann wird Klartext gesprochen: «So wie ihr heute lebt, werden wir nicht mehr leben können. Warum tut ihr nichts?»

Eindringlich appellieren die Jungen im Brief an das Verantwortungsbewusstsein der Erwachsenen: «Bitte kämpft mit uns auf der Strasse. Je mehr wir sind, desto weniger kann irgendjemand ignorieren, dass es um unsere letzte Chance geht.»

Lesen Sie hier den ganzen Brief der Klimastreik-Bewegung.

Die Video-Botschaft zum Brief an die Eltern

Eltern für's Klima

«Wir wollen Menschen von alt bis jung und aus allen Bereichen der Gesellschaft auf die Strasse holen», so Anja Kammermann gegenüber nau.ch. Die 24-Jährige engagierte sich von Anfang an für die Klimastreiks und ist überzeugt, dass sich auch die Elterngeneration mobilisieren lässt.

Unterstützung bekommt die Klimastreik-Bewegung bereits von der Gruppe «Eltern fürs Klima», deren Ziel es ist, gemeinsam als Eltern aufzutreten, um den Anliegen der klimastreikenden Jugendlichen noch mehr Nachdruck zu verleihen. «Wir wollen als Eltern gehört werden, die sich um die Zukunft ihrer Kinder (und Kindeskinder) sorgen», schreibt die Gruppe auf ihrer Facebook-Seite. Am Samstag wird sie mit Transparenten am Demonstrationsumzug dabei sein.

26’800 Wissenschaftler geben den Jungen recht

Rückendeckung bekommen die Jungen zudem von über 26’800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. In ihrer Stellungnahme meint die Initiative «Scientists for the Future» zu den Demonstrierenden: «Ihre Anliegen sind berechtigt und gut begründet. Die derzeitigen Massnahmen zum Klima-, Arten-, Wald-, Meeres- und Bodenschutz reichen bei weitem nicht aus.» Auch die Forschenden rufen zu einem konsequenten Handeln auf und sichern den Klimademonstranten ihre volle Unterstützung zu.

Alle Hintergründe zum Thema Klimastreik lesen Sie hier.

 

Bild: 1 von 14

Klimastreik Schweiz: Tausende Schüler in mehreren Schweizer Städten laufen beim Klimastreik mit

Impressionen vom Klimastreik in Zürich am 18. Januar 

Foto: © Michelle Kägi/ NL

Weitere Bilder anschauen

Bald wird es in der Schweiz deutlich weniger Skigebiete geben

Bald wird es in der Schweiz deutlich weniger Skigebiete geben

Sie lieben Kaffee? Dann müssen Sie jetzt stark sein

Sie lieben Kaffee? Dann müssen Sie jetzt stark sein

Gras als Energiequelle: Warum Ihr Rasen bald Autos antreiben könnte

Gras als Energiequelle: Warum Ihr Rasen bald Autos antreiben könnte