Nachhaltige Produkte

  • 3
  • 0

Nachhaltige Produkte sollen sozial und ökologisch vertretbar sein. Wer sich auf die Umweltfreundlichkeit und auf sinnvolle Ressourcennutzung und nicht auf Preis und Zutatenliste achtet, kann zur Förderung nachhaltiger Produkte beitragen.

Was nachhaltige Produkte erfüllen müssen

Bio ist nicht gleich nachhaltig. Das muss man sich bewusst sein, wenn man im Supermarkt gerade eine Zutatenliste nach Bio-Zutaten durchsucht. Ein nachhaltiges Produkt wird im Einklang mit Natur und Mensch hergestellt. Faire Arbeitsbedingungen und Ressourcenschonung im Sinne der kommenden Generationen sind also mindestens genauso wichtig wie der biologische Anbau.

Auch im Vertrieb der Produkte sind nachhaltige Aspekte zu berücksichtigen. Ein dezentralisierter, stromsparender, also kurzer Transportweg ist deutlich nachhaltiger als eine weltumspannende, umweltschädliche Distribution von einem einzelnen Standort aus.

Wer Wert auf nachhaltige Produkte legt, schaut nicht nur auf Zutatenliste oder Preis. Als nachhaltig ist ein Nahrungsmittel oder eine andere Ware dann zu bezeichnen, wenn sie ressourcenschonend, umweltfreundlich und mit Rücksicht auf soziale und ökonomische Aspekte produziert und gehandelt wird. Der Mehrpreis zahlt sich zudem aus, denn ein nachhaltiger Produkt wird oft aus qualitativ hochwertigen Rohstoffen hergestellt und ist länger haltbar.

Wie Sie nachhaltige Produkte unterstützen können

Der Verbraucher entscheidet, ob ein Geschäftsmodell funktioniert oder nicht und ob ein Produkt erfolgreich oder erfolglos ist. Akzeptanz und Nachfrage von nachhaltigen Produkten seitens der Konsumenten ist also von grösster Bedeutung.

Das Einhalten von wenigen Punkten beim Einkaufen kann nachhaltige Produkte und deren Entwicklung stark fördern. Hier einige Tipps:

  • Kaufen Sie regional ein. Im Lebensmittelbereich sowie auch bei anderer Ware
  • Kaufen Sie fair ein. Fair produzierte Produkte von glücklichen Arbeitskräften zahlen sich aus.
  • Kaufen Sie schadstofffrei ein. Textilien und Möbel sollten keine Schadstoffe enthalten. Achten Sie für sich und Ihre Familie darauf.
  • Kaufen Sie wissend ein. Kennen Sie die Herkunft der Rohstoffe? Mit welchen Siegeln ist das Produkt versehen, das Sie gerade kaufen?
  • Kaufen Sie effizient ein. Wichtig ist, dass das Produkt einer der höheren Energieeffizienzklassen angehört. Somit sparen Sie Strom und schonen die Umwelt.
  • Kaufen Sie preisbewusst ein. Billigprodukte sind nicht immer nur Schnäppchen, sondern oft sozial und ökologisch nicht vertretbar. Drücken Sie kein Auge zu!

Quelle: migros.ch, Text: Sabrina Stallone

 

Einfacher nachhaltig einkaufen: Mit diesen Tipps klappt es

Einfacher nachhaltig einkaufen: Mit diesen Tipps klappt es

Sexy die Umwelt schützen: Trend Bio-Unterwäsche

Sexy die Umwelt schützen: Trend Bio-Unterwäsche

Bio-Süssigkeiten: Mit Schokolade & Co gesünder geniessen

Bio-Süssigkeiten: Mit Schokolade & Co gesünder geniessen