Ab Ende Oktober Sträucher und Bäume schneiden

Damit Bäume, Sträucher und Hecken im Frühling mit neuer Kraft ausschlagen und kompakt wachsen können, benötigen sie regelmässig einen Baumschnitt. Früchtetragende Bäume erhalten mit dem Beginn des Winters einen Obstbaumschnitt. Wie und wann Sie Bäume am besten schneiden.

Jetzt im Garten Bäume und Sträucher schneiden
Bäume und Sträucher werden am besten im Herbst zurückgeschnitten. Foto: © iStock / Thinkstock
  • 9
  • 0

Regelmässig Ziergehölze und Bäume schneiden

Tote und vergreiste Äste müssen entfernt werden, weil sie krankheitsanfällig sind und somit den ganzen Baum beschädigen können. Zu viele, wahllos wachsende Äste ziehen dem Baum den Saft ab. Die Folge ist, dass er weniger, kleinere oder gar keine Früchte mehr trägt. Ein Obstbaumschnitt wird auch als Verjüngungsschnitt bezeichnet. Mit etwas Grundwissen kann jeder selbst seine Bäume schneiden. Ziergehölze und Hecken sollen durch einen Strauchschnitt in Form gebracht werden. Unterschiedliche Pflanzen haben unterschiedliche Ansprüche an den Baumschnitt. Rosengewächse werden zum Beispiel komplett heruntergeschnitten, Sträucher nur ausgedünnt.

Das ganze Jahr über können Sie Hecken und Sträucher schneiden, ausser im Frühling, wenn der Saft einschiesst. Die beste Zeit für einen Baumschnitt sind jedoch Herbst und Winter. Geschnitten wird nur an trockenen, frostfreien Tagen. Ein Radikalschnitt wird bei grossen, erkrankten Bäumen vorgenommen und sollte (auch wegen der Verletzungsgefahr) nur vom Fachmann durchgeführt werden. Hier muss zur Säge gegriffen werden, eine Astschere reicht zum Bäume schneiden nicht mehr.

Bäume schneiden: Äste direkt am Stamm kappen

Für den Obstbaumschnitt gilt: Der Gärtner muss seinen Hut durch die Zweige werfen können. Entfernen Sie zuerst alte und tote Äste - der Fachmann spricht von vergreistem Gehölz. Sie erkennen totes Holz an der grauen Färbung und daran, dass kaum Blätter mehr gebildet werden. Es hilft nicht, dürre Äste nur zu kappen - sie müssen direkt am Stamm abgeschnitten werden, ohne dass eine Nase (ein sogenannter Kleiderhaken) übrigbleibt.

Als nächstes entfernen Sie nach innen wachsende Triebe. Auch am Stamm wachsende Schösslinge müssen Sie entfernen, denn diese laugen den Baum aus, sodass die Nährstoffe nicht mehr bis in die Krone gelangen. Vor dem Bäume schneiden betrachten Sie den Obstbaum aus einiger Entfernung, dann erkennen Sie gut, welche Äste noch entfernt werden sollen. Dünne, nach oben wachsende Triebe kürzen Sie direkt hinter einer Knospung. Auch wenn Sie Sträucher schneiden, können Sie nicht viel falsch machen. Triebe, die aus der Masse herauswachsen, schneiden Sie beherzt ab.

Einen Mandelbaum pflanzen und die subtropische Schönheit geniessen

Einen Mandelbaum pflanzen und die subtropische Schönheit geniessen

Die beste Pflanzzeit für Rosen ist im Herbst vor dem Frost

Die beste Pflanzzeit für Rosen ist im Herbst vor dem Frost

Diese Frucht- und Gemüsesorten haben jetzt Saison

Diese Frucht- und Gemüsesorten haben jetzt Saison