Im Frühherbst Himbeeren pflanzen für süsse Früchte im Sommer

Himbeeren zählen auch in den Schweizer Gärten zu den bekanntesten Beerensorten überhaupt. Ihr unverwechselbares Aussehen und ihr einzigartiger Geschmack erfreuen sich grosser Beliebtheit. Wobei diese Meinung nicht nur von Menschen, die Himbeeren pflanzen, sondern auch vom Himbeerkäfer geteilt wird.

Der Frühherbst ist die beste Jahreszeit um Himbeeren zu pflanzen
Jetzt Himbeeren pflanzen und im Sommer die leckeren Früchte geniessen! Foto © iStock / Thinkstock
  • 16

Himbeeren pflanzen zur richtigen Zeit umgeht den Himbeerkäfer

Dieser rund fünf Millimeter grosse Käfer platziert seine Eier in den Himbeerblüten, aus denen sich die Früchte entwickeln, die dann als Nahrung für die Himbeerkäferlarven statt für unsere Ernte genutzt werden. Zum Glück ist diese Art der «Familienplanung» bereits im Sommer abgeschlossen. Die (wenn noch frostfreien) Herbstmonate Oktober und November eignen sich also optimal, um Himbeeren zu pflanzen und den Himbeerkäfer erstmal zu umgehen. Besonders gut klappt das dann, wenn es sich um sogenannte Herbst-Himbeeren handelt.

Da die Früchte der diversen Herbst-Himbeer-Sorten sich nicht nur an den einjährigen, sondern ebenso an den neuen Trieben bilden, gelten diese beim Himbeeren Setzen als ideale Wahl, um sowohl dem Himbeerkäfer ein Schnippchen zu schlagen als auch bei der Himbeeren Erntezeit (etwa von Juni bis Oktober) durchgehend «süsse Früchtchen» abzusammeln.

Himbeeren pflanzen am passenden Ort

Die zu den Rosengewächsen zählende Himbeerpflanze (Rubus idaeus) benötigt einen halbschattigen bis sonnigen sowie windgeschützten Standort, der keine Staunässe aufweisen darf, da daraus rasch Wurzel- und Rutenkrankheiten entstehen. Somit gilt beim Himbeeren Pflanzen ein etwa zwanzig Zentimeter hohes Hügelbeet mit gut durchlüfteter Erde als optimaler Platz, um Staunässe zu vermeiden.

Zudem sollte die tiefgründig gelockerte und humusreiche Erde beim Himbeeren Setzen einen pH-Wert zwischen 5 und 6,5 aufweisen, was sich besonders bei lehmigen Bodenverhältnissen durch Beigabe von Gartenkompost und Rinden-Mulch oder auch Torf erreichen lässt. Zusätzlich verhilft ein spezieller Mineraldünger (magnesiumhaltiger Beerendünger ohne Chlorid) zu einer reichen Himbeeren Erntezeit.

Der beim Himbeeren Setzen ideale Abstand zwischen den in einer Reihe platzierten Pflanzen beträgt zwischen 40 und 50 Zentimeter, wobei die einzelnen Reihen etwa 120 bis 150 Zentimeter auseinander liegen sollten.
Des Weiteren bietet sich beim Himbeeren Pflanzen die Herstellung eines Spaliers an, da die flachwurzelnden Gewächse Spreizklimmer und somit auf eine Kletterhilfe angewiesen sind. Drei in einem Höhenabstand von rund 40 Zentimeter zwischen Holzpfählen gespannte Drähte (pro Pflanzenreihe) eignen sich vorzüglich, um den Himbeeren das Wachstum zu erleichtern.