Ostereier natürlich färben mit Randen, Spinat, Kaffee und Co.

Die Natur hat viele schöne Farben zu bieten. Wir zeigen, wie Sie etwa mit Kräutern oder Gemüse Ihre Ostereier leuchtend bunt färben und mit Mustern verzieren.

Ostereier färben mit Naturfarben: Schöne Farben und Muster
Zur Gestaltung der Ostereier mit Pflanzenmotiven giebt es unendlich viele Möglichkeiten. Foto: © kaspar-art - Fotolia.com
  • 90
  • 0

Beim Färben Ihrer Ostereier auf künstliche Töne zu verzichten, lohnt sich. Denn diese enthalten in der Regel Zusätze, auf die etwa Allergiker empfindlich reagieren können. Mit Naturfarben können Sie Ihre Ostereier dagegen ohne Schadstoffe geniessen. Ausserdem bekommen Sie damit ebenfalls viele schöne Farbtöne und Musterungen hin. Und so geht das Ostereier färben mit Naturfarben:

Die richtigen Eier fürs Färben auswählen

Zum Ostereier färben brauchen Sie die richtigen Eier. Aus Freilandhaltung oder in Bio-Qualität sind sie ideal, denn sie legen dickere Eier mit härterer Schale.

Beim Färben und Ostereier verzieren halten diese robusten Eier besser durch und gehen nicht so schnell zu Bruch. Darüber hinaus tragen Sie mit dem Kauf zur tierfreundlichen Freilandhaltung der Hühner bei.

Mit einem Farbsud zu bunten Ostereiern

Um einen Farbsud anzufertigen, füllen Sie einen Topf mit etwa 1 Liter Wasser. Am besten verwenden Sie einen Emailletopf oder einen alten Kochtopf, denn oft lassen sich Farbrückstände auf den Behältern nicht mehr entfernen. Darin lassen Sie 20 - 30 Gramm die jeweiligen Naturmaterials ungefähr 30 - 60 Minuten lang kochen.

 

Anschliessend können Sie eventuelle Pflanzenreste abschöpfen. Dann die Eier in den Farbsud geben und in etwa 10 Minuten hartkochen. Für ein gleichmässiges Farbergebnis sollten die Eier dabei möglichst ganz unter Wasser sein.

Ostereier natürlich färben mit Randen, Spinat, Kaffee und Co.

Foto: © arinahabich / iStock / Thinkstock

Wenn Sie die Eier danach auskühlen lassen und nicht abschrecken, sind sie länger haltbar. Durch das Abschrecken wird die Schale durchlässig und es besteht die Gefahr dass Keime eindringen und die Eier frühzeitig verderben. Aber selbst abgeschreckt sollten sich die gefärbten Ostereier etwa 1-2 Wochen halten, wenn die Schale intakt ist.

 

Tipp für das Ostereier färben mit Kindern: Sie können auch die Eier vorkochen und den Farbsud vorbereiten. Sind Eier und Farbsud abgekühlt, beginnt das Färben. Dabei haben Sie zudem mehr Kontrolle über die Farbintensität, da Sie diese je nach Einwirkzeit besser variieren können.

Welches Naturmaterial die Ostereier wie einfärbt

Rot: Ein schöner Rotton bringen geschälte und geschnittene Randen, rote Zwiebelschalen, Malventee oder Rotkabisblätter.

Braun: Für Brauntöne von beige bis rötlich verwenden Sie getrocknete Ringelblumenblüten, Schwarztee, Kaffee, Eichenrinde oder braune Zwiebelschalen. Wie Sie beispielsweise schöne Pflanzenmotive auf Ihre Ostereier bringen, zeigt der Artikel «Wie Sie Ostereier natürlich färben mit Zwiebelschalen».

Ostereier natürlich färben mit Randen, Spinat, Kaffee und Co.

Foto: © arinahabich / iStock / Thinkstock

Gelb: Ein warmes Goldgelb erreichen Sie mit gemahlener Kurkumawurzel. Auf einen halben Liter Wasser circa 10 Gramm des Pulvers verwenden.

Grün: Spinat, Brennnessel, Petersilie und Efeublätter ergeben grüne Farbtöne, Schachtelhalmkraut oder Johanniskraut erzeugen ein frisches Gelbgrün.

Blau: Violett- und Blautöne lassen sich aus dem Saft von Holunderbeeren, Heidelbeeren oder Blaukraut gewinnen.

Mit kleinen Tricks das Farbergebnis verbessern

•    Die Eier vor dem Kochen mit etwas Essig abreiben. Die Schale nimmt die Farbe dadurch besser an.
•    Für ein dunkleres Ergebnis kocht man einen Eisennagel mit.
•    Damit die fertig gefärbten Eier am Schluss noch einen seidenen Glanz bekommen, reibt man sie mit etwas Speiseöl ein.

Um den einzelnen Eiern einen individuellen Charakter zu verleihen, gibt es viele Möglichkeiten.

Wie Sie mit Papier, Stoff und Filz nachhaltige Oster-Deko basteln

Wie Sie mit Papier, Stoff und Filz nachhaltige Oster-Deko basteln

Nachhaltige Ostern

Nachhaltige Ostern

So gestalten Sie Ihr Öko-Osternest!

So gestalten Sie Ihr Öko-Osternest!