Nachhaltigkeit in Unternehmen

  1. Ich habe http://www.energieweb.at/e-mobilitaet/weitere/nachhaltige-energie-nachhaltiger-anbieter/851698/?_p=3 einen interessanten Artikel gelesen, der interessante Aspekte enthält, die Energieverschwendung in Unternehmen verringern soll wie effektive Raumbeleuchtung, Bewegungssensoren statt Lichtschalter, Abschalten der Geräte statt Standbye-Modus, natürliche Lüftung statt Klimaanlagen.. Was haltet ihr davon, sollten Unternehmen mehr auf Nachhaltigkeit achten?

    Zitieren

  2. Ich finde das sehr gut und es gibt auch so viele Möglichkeiten. Firmen müssen nicht mal viel ändern um vieles auf Nachhaltigkeit umzustellen. Alleine wenn ein Betrieb mit angeschlossenem Versand sich Aktenvernichter mit Schredder hinstellen würde ( ich meine so welche mit einer Sicherheitsstufe http://www.liebl.de/aktenvernichter-zubehoer-cid5045 ), dann könnten sie die Reste als Füllmaterial für den Versand mit nutzen.

    editiert am 24.02.16 um 10:10
    Grund: Rechschreibung


    Zitieren

    Allen ist das Denken erlaubt! - Vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)

  3. Interessante Idee auf jeden Fall. Ja, das Thema Nachhaltigkeit wird immer wichtiger. Gott sei Dank. Viele Firmen geben mittlerweile auch solche Nachhaltigkeitsberichte raus:

    http://www.startup-report.de/nachhaltigkeitsbericht-zertifizierung-fuer-interne-auditoren-nachhaltigkeit-ist-moeglich/

    Wobei ich sagen muss, dass ich das Gefühl habe, dass da viel gemauschelt und sich so hingebogen wird, dass es passt. Und noch wichtiger: Gut aussieht. Je größer das Unternehmen, desto größer bei mir die Zweifel...

    editiert am 29.02.16 um 14:02

    Zitieren

    Nimm mich so wie ich bin oder geh wie du gekommen bist.

  4. Grüß Euch!

    Ich musste leider vor einiger Zeit feststellen, dass mir in unserem Unternehmen so ein bisschen die Nachhaltigkeit fehlt. Aus diesem Grund habe ich mich dann auch entschlossen, dass ich mein Unternehmen abgeben möchte. Über das Portal http://the-ba.net/arbeit-und-beruf/unternehmensverkauf-wer-hat-bereits-erfahrungen-mit-der-axanta-ag-gemacht/ habe ich einen richtig guten Anbieter entdeckt, der bei der Abwicklung und der Findung von potenziellen Käufern hilft. 

    Ich persönlich konnte das nur eben nicht mit meiner Grundhaltung im Bezug auf Nachhaltigkeit vereinbaren. 

    Zitieren

  5. Umweltschutz funktioniert auch auf jeder Arbeitsstelle, man muss nur die Augen etwas offen halten. Zum Beispiel bei Druckerpatronen. Die meisten werfen ihre leeren Druckerpatronen einfach weg ohne zu wissen dass man dafür von einigen Anbietern bares Geld bekommt und so ganz nebenbei auch noch die Umwelt schützt. Wer mehr darüber wissen will sollte mal http://www.geldfuermuell.de/entsorgung-druckerpatronen.php vorbeischauen, es lohnt sich wirklich. 

    Zitieren

  6. Sehr interessanter Artikel! Hab grad nichts zu tun und mir die ganzen Seiten durchgesehen...

    Zitieren

  7. Nachhaltigkeit in Unternehmen ist ein ganz großer Punkt. Besonders bei Lieferanten sollte darauf geachtet werden, dass diese nachhaltig produzieren. Ebenso sollte man darauf achten, dass defekte oder alte Geräte vom Lieferanten zwecks Recycling zurückgenommen werden. Der Hersteller kann mit einem defekten Gerät sicherlich noch einiges anfangen.
    Die oben angesprochenen Aktenvernichter finde ich ebenfalls sinnvoll. Aus Datenschutzzwecken haben ohnehin schon viele Unternehmen ein solches Gerät im Einsatz, aber auch nur zum zerkleinern von Papiermüll können sich hilfreich sein - je nach Vernichtungsstufe werde die Schnipsel so klein wie Konfetti -  das spart Platz in der Altpapiertonne. Könnte also auch für Privatpersonen interessant sein. Wenn sich jemand weitere Informationen anlesen möchte, kann ich welcher-aktenvernichter.com
    empfehlen. Es gibt auch Auskünfte zu Herstellern. Besonders HSM scheint großen Wert auf nachhaltige Produktion zu legen und ist zudem Mitglied in Recyclingverbänden.

    editiert am 26.10.16 um 22:10
    Grund: Tippfehler


    Zitieren

  8. Ich finde es gut, da mann durch effizienten Umgang mit Energie nicht nur die Umwelt schont, sondern auch Geld spart.
    Wobei ich sagen muss, das ich nicht auf Klimaanlage verzichten würde, man sollte auch nicht die Mitarbeiter vergraulen.

    Zitieren