Wintersport

  • 6

Wintersport ist in der Schweiz beliebt. Viele Schweizer selbst, aber auch viele Touristen aus dem Ausland geniessen die kalte Jahreszeit in den Schweizer Bergen. Dabei muss es nicht immer das Skifahren sein, um Spass im Schnee zu haben. Denn nicht nur auf zwei Brettern kommt der sportliche Winterurlauber zum Schneegenuss. Die Natur sollte hierbei immer respektiert werden.

Nachhaltigleben
Foto: © sodapix / Thinkstock

Wintersport und Naturschutz: Eine Frage der Vernunft

Grundsätzliche Regeln sollten eingehalten werden beim Wintersport, um die Natur so gut wie möglich zu schützen. Allen Anfang macht die Anreise. Wer CO2 vermeiden möchte, der reist nicht mit dem Auto an, sondern nutzt am besten Bus oder Bahn. Beim Wintersport sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass nur auf dafür vorgesehenen Pisten der Hang hinabgefahren wrid. Ebenso sollte kein Müll am Berg verbleiben und stattdessen im Rucksack wieder mitgenommen werden. Zudem müssen schneearme Pisten gemieden werden. Denn durch das Befahren schneearmer oder gar teils schneeloser Hänge wird die Natur durch Wintersport stark geschädigt.

Nicht nur auf Alpinski und Boards Wintersport-Spass geniessen

Es muss nicht immer das Paar Ski oder das Snowboard sein, um im Winter den Schnee aktiv zu erleben. So ist beispielsweise das Langlaufen gesund und schont die Umwelt. Viele entdecken, dass der Schlitten nicht nur den kleinen Urlaubern Spass macht oder schnallen sich Schneeschuhe für eine Winterwandertour an die Füsse. Auch das einfache Schneewandern findet immer mehr Fans in der Schweiz. Dabei sollte aber darauf geachtet werden, dass lediglich Wege beschritten werden, die hierfür gekennzeichnet sind.

Vergleichsweise neu im Wintersport-Angebot ist die Trendsportart Schneegolfen. Hier geht es weniger streng zu und winterliche Golfplätze oder zugefrorene Seen werden zum winterlichen Ballsport genutzt. Schliesslich gehört für viele das Schlittschuhlaufen als umweltfreundlicher Wintersport zum winterlichen Vergnügen. Und liegt wenig bis kein Schnee, dann kann das Nordic Blading eine Wintersport-Alternative sein.