Öko-Hotels

Viele Schweizer Urlauber schätzen das Angebot der Öko-Hotels. Das Angebot dieser einmaligen Ferienunterkünfte ist vielfältig und reicht von der Verwendung von biologischen Baustoffen und Lebensmitteln bis zum Plus-Energiehotel mit regenerativen Energien.

Öko-Hotels verbinden Tourismus und Umweltschutz
In Öko-Hotels sind Urlaub und Umweltschutz kein Widerspruch. Foto: © iStockphoto / Thinkstock.

Schweizer Öko-Hotels

Nachhaltiges Wirtschaften ist ein Leitbild für Hoteliers, die ihre Urlaubsunterkunft zu einem Öko-Hotel machen. «Mit und für die Natur» heißt hierbei das Motto. Dabei kann das Öko-Hotel verschiedene Ansätze verfolgen, den Schutz der Umwelt und Natur haben aber alle gemeinsam. Die einen setzen voll auf Bio-Produkte aus der Region, andere Hoteliers im In- und Ausland wiederum nutzen regenerative Energien, um ihr Öko-Hotel zu beheizen oder das Warmwasser aufzubereiten. Das umweltfreundliche Angebot reicht bis zum ersten Plusenergie-Hotel der Schweiz, das Romantik Hotel Muotas Murgal im Engadin.

Ökologische Produkte

Heimisches Holz und viele natürliche Materialien zeichnen die Ausstattung der Öko-Hotels aus. Oftmals sind diese Hotels selbst für Allergiker geeignet. Auch in der Küche ist regional, saisonal und bio Programm. Vielfach wird bei der Verpflegung der Gäste auf Produkte von umliegenden Erzeugern in bester, frischer Qualität, auf saisonale Lebensmittel und traditionelle Küche gesetzt.

Öko-Hotels setzen auf nachhaltige Energieversorgung

Solarstrom für das Duschwasser, Geothermie für den Wellnessbereich oder Wasserkraft für die Stromversorgung – ökologisch Urlaub machen hat nichts mit Verzicht zu tun, sondern mit dem sorgsamen Umgang der natürlichen Ressourcen. Öko-Hotels, die beispielsweise auf Solarenergie für die Warmwasserbereitung setzen, sparen tausende von Liter Heizöl im Jahr und schonen so die Umwelt.

Nachhaltige Kultur- und Naturerlebnisse

Viele Öko-Hotels setzen auch bei ihrem Freizeitangebot auf die Natur und bieten Erlebnisse, die im Einklang mit der Natur sind. So werden beispielsweise Wanderungen, Velo-Touren oder kulturelle Veranstaltungen angeboten. Wie gut Schweizer Öko-Hotels im internationalen Vergleich abschneiden, zeigt das Beispiel des ältesten Öko-Hotels der Schweiz, das Biohotel Ucliva bei Brigels in Graubünden. Denn das Ucliva wurde von GEO Saison als eines der besten hundert Hotels in Europa ausgezeichnet.

  • Diese Öko-Villa versorgt seine Gäste rundum nachhaltigDiese Öko-Villa versorgt seine Gäste rundum nachhaltig

    Wenn schon in weite Ferne reisen, dann in so eine einmalige Villa. Die Casa Xixim auf der mexikanischen Insel Yucatan produziert selbst Strom, nutzt überwiegend Regenwasser und versorgt ihre Gäste mit Zutaten aus dem eigenen Garten sowie selbst gemachter Kosmetik. »

  • Die schönsten Schweizer Öko-Hotels für die WinterferienDie schönsten Schweizer Öko-Hotels für die Winterferien

    Wo lassen sich die Freude am Skifahren und der Wunsch nach nachhaltiger Lebensweise verbinden? Na klar, in den Bio-Hotels der Schweizer Alpen. Hier erfahren Sie, wo sich die Winterlandschaft besonders geniessen lässt - noch dazu mit gutem Gewissen. »

  • Öko-Hotels in der Schweiz verbinden Erholung mit «prima Klima»Öko-Hotels in der Schweiz verbinden Erholung mit «prima Klima»

    Für die Umwelt ist der Tourismus ein wahrer Albtraum. Zwei Wochen Mallorca verursachen pro Kopf über eine Tonne CO2. Wer in der Schweiz verreist, spart den Flug. Doch auch die Unterbringung macht sich in der CO2-Urlaubsbilanz bemerkbar. Die Lösung: Übernachten Sie in Öko-Hotels in der Schweiz. »

  • Nachhaltigkeit trifft Romantik im ersten Plusenergie-Hotel der SchweizNachhaltigkeit trifft Romantik im ersten Plusenergie-Hotel der Schweiz

    Nachhaltiger Tourismus wird zwar immer populärer, ist aber noch keine Selbstverständlichkeit. Gastwirtschaften wie das Muottas Muragl Romantik Hotel im paradiesischen Engadin machen Hoffnung. Denn auf Muottas Muragl entstand das erste Plusenergie-Hotel der Schweiz. »

  • Schweizer Jugendherbergen gewinnen den Solarpreis 2011Schweizer Jugendherbergen gewinnen den Solarpreis 2011

    Die Non-Profit-Organisation «Schweizer Jugendherbergen» verfolgt bereits seit 15 Jahren eine vorbildliche Nachhaltigkeitsstrategie. Deshalb wurde sie mit dem Schweizer Solarpreis 2011 ausgezeichnet. »

Weitere Artikel laden