Last Minute-Osternest basteln: 6 schöne Ideen für Eilige

  • 12

Osternest selber machen: 6 Ideen, die auch Last Minute klappen
Bilder: © merc67/mythja/karandaev, iStock, Thinkstock

Für ein schnelles Osternest nutzen Sie am besten, was Sie bereits daheim haben. So werden aus Eierkarton, Einmachglas und Co. schöne Nester.

Ein Osternest mit Wow-Effekt muss nicht stundenlanges Basteln bedeuten. Schöne Nester lassen sich schon mit ganz wenig Aufwand selber machen – und oft mit Dingen, die Sie bereits Zuhause haben. Hier 6 schnelle Ideen für Osternester, die aber natürlich noch viel Raum für Kreativität lassen.

1. Federn lassen für das perfekte Osternest

Osternest selber machen: 6 Ideen, die auch Last Minute klappen

Foto: © picalotta / iStock / Thinkstock

Haben Sie von der letzten Fasnacht vielleicht noch eine Federboa übrig? Dann einfach im Kreis legen und eventuell darum ein Gerüst aus Zweigen binden, zum Beispiel vom Osterstrauss an der Eingangstür oder aus dem eigenen Garten.

Ein feines Seidentuch oder eine Bluse können Sie statt den Federn ebenso nehmen. Als Ersatz für die Zweige wäre ein Teller möglich, auf den Sie das Last Minute-Osternest legen. Einige Schleifchen dazu, das Nest befüllen und schon ist es fertig.

2. Vom Einmachglas zum Osternest in wenigen Minuten

Osternest selber machen: 6 Ideen, die auch Last Minute klappen

Foto: © merc67 / iStock / Thinkstock

Dieses Osternest lässt sich besonders kurzfristig selber machen.
Dafür nehmen Sie einfach ein Vorratsglas und binden eine Schleife darum. Schon ist das Nest fertig zum Befüllen.

Sie können das Ganze aber natürlich auch noch persönlicher gestalten, zum Beispiel mit einem Namensschild. Auch Bemalen oder Bekleben kann aus dem Glas recht schnell ein persönliches Osternest werden lassen.

3. Schalen und Kübel für Ostern ausleihen

Osternest selber machen: 6 Ideen, die auch Last Minute klappen

Foto: © mythja / 5PH / iStock, Thinkstock

Es soll noch schneller gehen als mit dem Einmachglas? Kein Problem, eine schöne Guetzli-Dose oder ein unbenutzter, kleiner Blumenkübel sind sofort einsatzbereit.

Dabei reicht es schon, sie eventuell kurz zu entstauben. Schon können sie mit Ostereiern, Schoggi und kleinen Geschenken befüllt werden.

4. Die Ostereier wieder zurück in den Karton stecken

Osternest selber machen: 6 Ideen, die auch Last Minute klappen

Foto: © karandaev / iStock / Thinkstock

Der leere Eierkarton hat ausgedient? Ganz und gar nicht, denn er macht als improvisiertes Osternest richtig was her.

Wenn Sie möchten, können Sie den Karton noch bunt bemalen. Aber dann brauchen Sie genug Zeit, um die Farbe trocknen zu lassen. Danach einfach rein mit den Ostereiern, Blumen oder kleinen Geschenken und schon ist das Osternest gefüllt.

5. Kisten und Dosen als Osternest verwenden

Osternest selber machen: 6 Ideen, die auch Last Minute klappen

Foto: © TolgahanCeylan / iStock / Thinkstock

Haben Sie irgendwo noch eine kleine Holzkiste vom letzten Einkauf liegen? Champignons oder kleine Kartoffeln kommen beispielsweise öfter mal in Holz verpackt daher. Diese machen richtig schöne Oternester, besonders wenn Sie noch etwas Wasser- oder Holzfarbe abbekommen.

Als Füllung können Sie vielleicht ein paar Holzreste von Balkonpflanzen oder aus dem Garten nutzen. Aber auch etwas Moos, Stroh oder ein farbiges Tuch machen sich gut.

6. Den Rasen für das Osternest plündern

Osternest selber machen: 6 Ideen, die auch Last Minute klappen

Foto: © Allyso / iStock / Thinkstock

Für ein richtig grünes Osternest eignet sich Schilfgras besonders gut. Aber auch etwas Rasen oder auch schöne Blumen können zu einem runden Osternest geformt und zusammengebunden werden. Stabilität geben dem Ganzen eventuell kleine Zweige.

Wer Gras oder Schilf nutzen möchten, aber keine Zeit für das Binden hat, kann das Grün auch in eine Schachtel oder ein anderes Gefäss legen. Vielleicht noch mit einigen Blüten dekorieren und schon können Sie das Osternest befüllen.

Autorin: Bianca Sellnow