Mit diesen genialen Lifehacks leben Sie nachhaltiger

Mit Bananenschalen Leder polieren, mit Kaffeesatz düngen oder mit Wasserdampf altes Brot auffrischen. Diese genialen Lifehacks bringen schnell und einfach Nachhaltigkeit ins Haus.

Lifehacks mit Bananenschalen, Teebeuteln und Eierschalen, die das Leben vereinfachen
Geniale Lifehacks mit Bananenschalen, gebrauchten Teebeuteln und Eierschalen. Foto: © iStock / Getty Images Plus, Collage: Redaktion Nachhaltigleben
  • 63
  • 0

Für manche Probleme im Leben gibt es ganz leichte, kreative und praktische Lösungen - nämlich sogenannte Lifehacks. Diese lösen nicht nur Probleme, sondern können auch den Alltag erleichtern und coole neue Ideen liefern, um unser alltägliches Leben nachhaltiger zu machen und dabei auch noch Geld zu sparen. So werden gebrauchten Eierschalen zu Dünger, Bananenschale zum Haushaltsmittel oder das alte Brot wieder frisch.

1 Das Grünezeug vom Gemüse verwerten

Sie essen gerne Rüebli, Randen, Radiesli oder Kohlrabi, aber die Blätter und das Grünzeug landet auf dem Kompost? Dabei schmeckt genau dieser Teil vieler Gemüsesorten erstaunlich gut – und ist dazu noch gesund. Kohlrabiblätter enthalten beispielsweise mehr Vitamine als die Knolle selber.

Das Blattgrün von Gemüse: Rüebli, Randen, Knollensellerie

Gemüse-Hack: Essen Sie auch das Grünzeug. Foto: vkbhat / iStock / Getty Images Plus

Während Randen- und Radiesliblätter den Salat aufpeppen, lässt sich das Grün von Karotten im Pesto oder dem grünen Smoothie verarbeiten. Fein geschnittene Kohlrabiblätter werden ein paar Minuten mit dem Kohlrabi gekocht. Petersilienstängel, das harte Grün von Lauch, Zwiebel und Rüebli kann man prima als Basis für eine Gemüsebouillon oder eine Suppe verwerten und dabei gleich noch Food Waste vermeiden.

2 Natürlicher Dünger aus Kaffee und Eierschalen

Eierschalen und Kaffeesatz als Dünger für Pflanzen

Werfen Sie Eierschalen nicht weg! Foto: © tm_zml, ThamKC / iStock / Getty Images Plus

Kaffeesatz eignet sich als Dünger für das Gemüsebeet und die Zimmer- oder Balkonpflanzen, denn er enthält zahlreiche Mineralien. Allerdings kann er übersäuernd wirken. Diesen Effekt minimieren Sie mit der Untermischung von fein zerkrümelten, kalziumhaltigen Eierschalen oder mit kalkhaltigem Leitungswasser.

3 Lifehack mit Kochwasser für Ihre Pflanzen

Eier in kochendem Wasser

Im Kochwasser bleiben viele Nährstoffe zurück. Foto: © Sasa69M / iStock / Getty Images Plus

Das Kochwasser von hartgekochten Eiern ist ein prima Dünger. Es liefert jede Menge ausgekochtes Kalzium, was Blumen und Gemüse gut tut. Genauso können Sie mit dem Kochwasser der Kartoffeln verfahren. Dieses enthält nämlich unter anderem Kalium – ein Mineral, das in vielen Düngemitteln enthalten ist. Oder Sie mischen einfach den Inhalt eines gebrauchten Teebeutels in die Erde.

Weitere Tipps wie Eierschalen das Leben einfacher machen.

4 Lifehack für frische Luft zu Hause

Lufterfrischer können Sie spielend leicht selbst machen. Einfach ein Konfi-Glas oder ein Schraubglas ausspülen, Löcher in den Deckel stechen und zur Hälfte mit Natron auffüllen. Mit 10-15 Tropfen ätherischem Öl, beispielsweise Lavendel- oder Orangenöl, duftet es angenehm frisch, während Natron die schlechten Gerüche neutralisiert.

Gewusst? Gebrauchte und getrocknet Teebeutel lassen schlechte Gerüche im Kühlschrank, in Turnschuhen oder der Sporttasche verschwinden. Mehr Tipps für gebrauchte Teebeutel.

9 schnelle Lifehacks für einen nachhaltigen Haushalt

Bild: 7 von 9

Natron vereinfacht das Eierschälen

7. Natron vereinfacht das Eierschälen

Damit die Schale von einem hartgekochten Ei problemlos abgeht, einfach einen Teelöffel Natron ins Wasser geben. Oder die Einer nach dem Kochen mit sehr kaltem Wasser abschrecken. Foto: © susandaniels / iStock / Getty Images Plus

Weitere Bilder anschauen

5 Mit Bananenschalen Warzen bekämpfen und Leder polieren

Bananenschalen enthalten wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien. Nutzen Sie die Schale, um lästige Warzen an Händen und Füssen loszuwerden. Dafür einfach ein Stück Schale schneiden, auf die betroffene Stelle legen, mit Verband befestigen und über Nacht einwirken lassen. Die Behandlung wiederholen, bis die Warze weg ist.

Bananenschale

Die Bananenschale wegzuwerfen ist ein Fehler. Foto: © Sasha_Suzi / iStock / Getty Images Plus

Aber die Bananenschale kann noch viel mehr: Sie bringt angelaufenes Silber wieder zum Glänzen. Dafür einfach die Schale mit ein wenig Wasser zu einem Brei mixen, Mischung auf einen Lappen geben und lospolieren. Bananenschalen eignen sich auch super, um das Glattleder von Schuhen oder der Tasche zu polieren.

Wegen ihren vielen Nährstoffen ist die Bananenschale auch ein gutes Hausmittel gegen trockene Haut.

6 Aus Kartoffelschalen knusprige Chips machen

Wer Kartoffeln lieber ohne Schale isst, kann aus der Kartoffelschale knusprige Chips für den Apéro oder den Filmabend machen.

Chips aus Kartoffelschalen

Aus Kartoffelschalen einfach Chips machen. Foto: © terrasprite / iStock / Getty Images Plus

Dazu die gut gereinigten Schalenstücke auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Mit etwas Olivenöl beträufeln, nach Wahl mit Salz, Paprika, Chili und Co. würzen. Schalen bei 200 Grad für 10 Minuten knusprig backen. Achtung: Für die Chips keine grünen oder keimenden Schalen nehmen.

Lesetipp: Knusprige Gemüsechips selber machen.

7 Lifehack für Herd und Ofen

Kaffeesatz eignet sich perfekt, um hartnäckige Flecken loszuwerden. Ist der Backofen stark verkrustet oder der Herd voller mühsamer Fettspritzer, geben Sie einfach ein bisschen Kaffeesatz zusammen mit Allzweckreiniger auf ein feuchtes Mikrofasertuch und schrubben los!

Praktischer Tipp: Zum Trocknen verteilen Sie den gebrauchten, noch feuchten Kaffeesatz am besten dünn auf einem Backblech und bewahren ihn dann in einer Dose auf.

Beautytipp: Gönnen Sie sich ein selbstgemachtes Kaffeesatzpeeling, das die Haut schonend reinigt und belebt.

8 Lifehack für altes Brot: Der Wasser-Trick

Brot kann schnell austrocknen und hart werden. Doch dieses müssen Sie keineswegs gleich wegwerfen.

Frisches Brot für das Frühstück

Cleverer Tipp: Aus Alt mach Neu. Foto: © Nikada / E+

Es gibt einige feine Rezepte für altes Brot. Oder Sie frischen das trockene Brot mit diesem einfachen Trick wieder auf:

Eine Pfanne mit ein wenig Wasser füllen, ca. 5 Millimeter über dem Boden, und ein Schüsselchen oder kleinen Suppenteller umgekehrt hineinlegen. Das harte Brot darauf  legen, wobei das Brot das Wasser nicht berühren soll. Wasser leicht erhitzen, bis es dampft. Das Brot für ca. 12 Minuten auf sehr kleiner Stufe mit zugedecktem Deckel zum Schwitzen bringen. Brot auslüften lassen und fertig.

9 Pasta und Sauce in einer Pfanne machen

Eigentlich ist es gar nicht nötig, die Sauce und die Pasta in separaten Pfannen zu machen. Wenn Sie nämlich alles zusammen kochen, sparen Sie sowohl Energie als auch Wasser – und Sie müssen nur eine Pfanne abwaschen.

Dafür geben Sie alle Zutaten für Ihre Sauce zusammen mit ein paar Tassen Wasser und der Pasta in einen grossen Topf. Alles zusammen kochen, bis die Pasta al Dente ist und das Wasser aufgesaugt. Ein Beispiel für Tomatensauce mit Pilzen finden Sie im folgenden Video von Esslust.

10 Lifehacks mit Zitronenschalen

Wegen ihren ätherischen Ölen haben Zitronenschalen so einige Tricks auf Lager. So bringen sie beispielsweise Chromarmaturen wieder zum Glänzen oder eignen sich super als natürliches Glanzmittel in der Spülmaschine. Oder Sie nehmen die Schalen und legen Sie auf die Heizung, wo sie einen angenehmen Duft verströmen. Mehr Tipps für Zitrusfrüchte.

11 Mit Reis das Handy retten

Es passiert so schnell - das teure Handy fällt im Sommer in den Pool oder beim Toilettengang ins WC. Doch keine Angst, mit folgendem simplen Trick sollte Ihr Natel weiterhin funktionieren: Falls das Telefon noch an ist, zuerst ausschalten, dann das Gerät in eine Schüssel mit trockenem Reis packen. Der Reis saugt nämlich die Feuchtigkeit in sich auf. Tipp: Küchenpapier um das Handy wickeln, damit der feuchte, weiche Reis nicht die Löcher verklebt.

Box: Achtung: Setzen Sie das Handy ja nicht zu heissen Temperaturen aus. Vermeiden Sie also sowohl den Föhn, die Mikrowelle wie auch die Heizung, da so die Elektronik kaputt gehen kann.

Für weitere Lifehacks im Alltag empfehlen wir das Buch Life Hacks: 1000 Haushaltstipps, die schon Oma kannte von Leonie Jager.

Weitere coole Tipps und Tricks für zu Hause

Passend zum Thema: