Keine Ausreden mehr! So entsorgst du alte Elektrogeräte bequem und umweltfreundlich

Sponsered – Im Schrank, Keller oder Estrich: Bestimmt hast auch du zu Hause alte oder defekte Elektrogeräte, die nicht mehr im Einsatz sind. Indem du sie richtig entsorgst, hilfst du Ressourcen zu schonen. Wie du gehortete Geräte einfach und umweltfreundlich entsorgst.

Männer entsorgen alte Elektrogeräte
Foto © Phoenixns/ iStock / Getty Images Plus,

Das alte Bügeleisen von Oma kann ich doch nicht einfach wegschmeissen!  Ach dieser kaputte Wecker, der war so billig, der kann gar nichts Wertvolles zum Recyceln enthalten. Gestern hat's geregnet! Die Liste mit Ausreden, warum wir Schweizerinnen und Schweizer alte, defekte Elektrogeräte lieber zu Hause horten statt zum Recycling bringen, liesse sich getrost weiter ausbauen.

Oder wir machen einfach Schluss mit Ausreden. Denn, wer alte elektronische Geräte fachgerecht entsorgt, hilft gleich mehrfach der Umwelt.

Wichtigie Rohstoffe können beim Recycling zurückgewonnen werden – darunter Kupfer, Aluminium, Eisen oder sogar Gold. Das spart auch Energie, denn diese Wertstoffe zu recyceln, verbraucht weniger Energie als sie neu zu gewinnen. Last but not least verhindert das fachgerechte Recycling, dass schädlichen Stoffe in die Umwelt gelangen. 

SENS eRecycling ist die Schweizer Expertin für eine nachhaltige Entsorgung von ausgedienten Elektro- und Elektronikgeräten im und um das Haus, sowie Leuchtmitteln und Leuchten. Die Stiftung definiert hohe Qualitätsanforderungen und setzt damit massgebende Standards im eRecycling Kreislauf. Konsumentinnen und Konsumenten helfen die im SENS-Rücknahmesystem erbrachten Leistungen über die vorgezogene Recyclinggebühr (vRG) zu finanzieren.

 

Hier findest du Tipps und Infos rund um das Thema Elektro-Recycling