Energiespartipp: Strom sparen trotz Lifestyle

Wir leben in einer multimedialen Welt. Moderne Flatscreens zeigen unsere Lieblingsfilme in HD-Qualität, die Set-Top-Box wiederholt für uns verpasste Serien und der PC speichert unsere über iTunes geladene Lieblingsmusik. Das TV-Gerät braucht in der Regel nicht sehr viel Strom. Grosse Stromfresser sind Zusatzgeräte wie Set-Top-Boxen, DVD-Rekorder und externe Festplatten. Doch Strom sparen heisst nicht verzichten.

Energiespartipp: Strom sparen trotz Lifestyle
Ersetzen Sie Ihren PC durch einen Laptop und sparen Sie Strom. Foto: iStockphoto / Thinkstock
  • 1
  • 0

Verbinden Sie Ihren gewohnten Lifestyle mit einem geringen Stromverbrauch, indem Sie sich an folgende Energiespartipps halten:

  • Achten Sie beim Kauf von elektronischen Geräten generell auf einen geringen Betriebsverbrauch und auf einen tiefen Standby-Verlust (unter 1 Watt). Ein kleiner Fernseher braucht bei durchschnittlichem TV-Konsum fast gleich viel Strom im Standby wie bei der Bildübertragung.
  • Schalten Sie Geräte bei Nichtgebrauch ganz ab oder stecken Sie sie aus. Das gilt auch für Ladegeräte.
  • Je grösser der TV-Bildschirm, desto höher der Stromverbrauch. Das gilt für LCD-Flachbildschirme und erst recht für Plasmabildschirme. Am energiesparendsten unter den grossdimensionierten Formaten sind LCD-Geräte mit LED-Hintergrundbeleuchtung.
  • Ersetzen Sie bei ihrem PC den Röhrenmonitor durch einen Flachbildschirm. Diese verbrauchen um bis zu 70 Prozent weniger Strom.
  • Ein Notebook statt eines Desktop-Computers spart nicht nur Energie, sondern auch Platz.
  • Bildschirmschoner benötigen nur unnötig Rechenleistung und erhöhen so den Stromverbrauch Ihres PCs.
  • Installieren Sie Ihren PC so, dass Drucker und Scanner nicht zusammen mit dem PC eingeschaltet werden, sondern erst bei Gebrauch.
«Grün» ist in: Neben Lebensmitteln nun auch bei Haushaltsgeräten

«Grün» ist in: Neben Lebensmitteln nun auch bei Haushaltsgeräten

Energieetikette für Haushaltsgeräte und Lampen

Energieetikette für Haushaltsgeräte und Lampen

Smart Meter im Test: Lässt sich damit wirklich Strom sparen?

Smart Meter im Test: Lässt sich damit wirklich Strom sparen?