Die schönsten Weinwanderungen der Schweiz entdecken

Die Schweiz hat einige einmalige Weinwanderungen zu bieten, bei denen nicht nur die Landschaft den Wanderer belohnt. Denn auf den Wanderungen  durch die Rebberge darf eine Degustation der regionalen Weine bei einem Winzer nicht fehlen. Die schönsten Weinwanderungen der Schweiz.

Weinwanderungen in den Weinanbaugebieten der Schweiz entdecken
Eine Weinwanderung in Vispertermine, Salgesch oder am Bielersee belohnt den Wanderer immer mit einer Degustation der lokalen Weine. Foto: © swiss-image.ch/Robert Boesch
  • 14
  • 0

Gerade die Sonnenkantone Wallis und Graubünden, aber auch die Terrasses de Lavaux am Genfersee warten mit einmaligen Weinwanderungen durch die Rebberge auf. Eine Weindegustation ist bei diesen besonderen Weinwanderungen ein Muss. Oft bieten lokale Winzer auch geführte Touren an, bei denen man in der kleinen Gruppe gemütlich durch die Anbauregion läuft. Wir zeigen einige besondere Wanderungen entlang der Rebberge.

Die bekannte Weinwanderung Salgesch

Die Weinwanderung Salgesch im Wallis führt gewissermassen durch die Geschichte des Schweizer Weinbaus. Kein anderes Weinanbaugebiet kann auf so viele Goldprämierungen sowie insbesondere auf hochklassige Pinot Noirs verweisen. Gleich mehrere Weinwanderungen sind in Salgesch geboten, die zum Entdecken einer einzigartigen, von Rebstöcken geprägten Umgebung, einladen.

Eine der Weinwanderungen in Salgesch, der Rebweg, führt in gut zweieinhalb Stunden vom Schloss Villa durch den bekannten Rebberg, an malerischen Winzervierteln vorbei, bis zum kantonalen Reb- und Weinbaumuseum. Letzteres hat historisch einige Highlights zu bietet. Auf dieser geführten Weinwanderung erfahren Sie mehr über die Vielfalt der Rebsorten und Anbautechniken und entdecken die wunderschöne Natu.

Weinwanderung im Naturpark Pfyn-Finges mit den Rebbergen von Varen im Rhonetal

Im Naturpark Pfyn-Finges finden sich ebenfalls einmalige Weinwanderungen entlang der Rebberge von Varen im Rhonetal. Foto © swiss-image.ch / Max Schmid

Etwas kürzere Weinwanderungen verlaufen in Salgesch entlang des Baches Raspille und entführen in die Schönheit des Smaragdeidechsenweges.  Weitere Infos zu diesem Weinwanderweg lesen Sie unter anderem bei weinwanderungen.ch.

Im Oberwallis, Jura oder Tessin: Entdecken Sie weitere Weinbaugebiete der Schweiz in unserer Bildgalerie.

Bild: 10 von 10

Zwischen Sehenswürdigkeiten und Rebstöcken: Weinwanderungen in Graubünden

Durch das Rheintal zieht sich das Weingebiet Graubündens. Dank dem milden Klima und den kalkreichen Böden gedeihen die Rebstöcke hier sehr gut. Verkosten kann man die Weine bei diversen ansässigen Weinbauern und in Lokalen der umliegenden Ortschaften. Ideal für eine Weinwanderung ist das Gebiet zwischen Chur und Bad Ragaz. Von Chur aus führt etwa ein fast 40 km langer Marsch bis an die nördliche Landesgrenze. Auf dieser Strecke liegen viele schöne Ortschaften sowie Burgen und Schlösser.Hier geht's zur Weinwanderkarte Graubünden. Foto: © Roland Gerth / swiss-image.ch

Weitere Bilder anschauen

Weinwanderung im Kanton Neuenburg

Hervorragender Chardonnay, Pinot Gris und Hasselas werden im Drei-Seen-Land ebenso angebaut wie der Pinot Noir. Landschaftlich sehr reizvoll ist hier das Weinwandern am Neuenburgersee vom Dorf Boudry nach St. Aubin.

Bei dieser Route hat man immer den See und die Alpen im Blick. Bereits in Boudry gilt es zudem die malerische Altstadt, den alten Weinkeller auf dem Schloss und dessen Winzermuseum zu entdecken, ehe es auf der Weinwanderung durch die sich an den Hang schmiegenden Weinberge geht. Weitere Informationen myswitzerland.com.

Weindegustation in einem traditionellen Weinkeller nach der Weinwanderung

Nach einer Weinwanderung gehört die Weindegustation in einem traditionellen Weinkeller einfach dazu. Foto © swiss-image.ch/Hans-Peter Siffert

Weinwanderungen in Graubünden

Gleich mehrere Rundwege in Graubünden führen etwa durch das Bündner Rheintal. Sei es die etwa vier Kilometer lange Rundwanderung Trimmis-Zizers oder die jeweils zehn Kilometer langen Weinwanderungen von Malans oder Maienfeld aus.

Wer bei so viel Wandern durstig wird, sollte sich einen Besuch in den vielen Gaststätten am Wegesrand nicht entgehen lassen. Hier können Wanderer die regionalen Weine der Winzer degustieren und andere lokale Produkte verkosten. Und wer weiss, manch einer macht unter den degustierten Weinen eine neue Entdeckung und findet seinen Lieblingswein.

Alle Weinwanderungen durch die Bündner Weinberge sind gut ausgeschildert. Mehr zu dieser Anbauregion und eine Weinwanderkarte mit den wichtigsten Informationen gibt es unter Graubuendenwein.ch.

Kommentieren / Frage stellen