Tomaten-Pflanzen: Tipps für guten Geschmack und reiche Ernte

Jetzt ist Tomaten-Zeit im Garten oder auf dem Balkon. Die Bodenfrostgefahr ist vorüber und die kleinen Pflanzen sollten spätestens jetzt in die Erde. Was für eine reiche Ernte und ein tolles Aroma wichtig ist, lesen Sie hier.

Man muss kein alter Hase für eine reiche Tomaten-Ernte sein.
Man muss kein alter Hase für eine reiche Tomaten-Ernte sein.
  • 0
  • 0

Tomaten aus der heimischen Ernte schmecken besser, wenn Sie viel Platz haben. Denn durch ausreichenden Platz können die Starkzehrer mehr Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen und erhalten sie mehr Sonne für die Reifung der Früchte.

Fachleute raten - je nach Größe der späteren Pflanzen -, maximal 2,5 Pflanzen durchschnittlich auf einen Quadratmeter zu platzieren. Dann haben Tomaten genügend Platz und der Zuckergehalt der Früchte - botanisch gesehen ist die Tomate ein Obst - steigt, was sich positiv auf deren Geschmack auswirkt.

Die Vielfalt steigt und steigt und es gibt viele wiederentdeckte, teils sehr alte Sorten von Tomaten-Pflanzen heute auf dem Markt. Gerade in Gärtnereien kann der Hobbygärtner manchmal sehr schöne, krankheitsresistente Sorten entdecken. Schauen Sie doch einfach mal bei Ihrem Gärtner um die Ecke vorbei und entdecken Sie mal völlig andere Sorten mit oftmals tollem Geschmack und gut für die Nachhaltigkeit. Doch gleich, welche Sorte man wählt oder bevorzugt, die eigenen, biologisch gezogenen Tomaten sind eine schöne Bereicherung für jeden Speiseplan und äußerst vielfältig in der Verwendung. Selbst die größten Gemüse-Muffel sind von Tomaten zu begeistern.

Äpfel und Co. vom Balkon? Säulenobst machts möglich

Äpfel und Co. vom Balkon? Säulenobst machts möglich

Pflanzen Sie einen Baum in Madagaskar mit nur einem Klick

Pflanzen Sie einen Baum in Madagaskar mit nur einem Klick

Dolce vita hinterm Haus: So erhält der Garten mediterranes Flair

Dolce vita hinterm Haus: So erhält der Garten mediterranes Flair