Süsse Helfer: 4 Honig-Masken für gesunde Haut und Haare

  • 3

Über 200 wertvolle Inhaltsstoffe stecken im Honig. Und die können nicht nur von innen wirken, sondern auch als süsse Maske für Haut und Haare.

Honigmaske: 4 Rezepte für zarte Haut und glänzende Haare
Foto: ©    kazmulka / iStock / Thinkstock

Honig wirkt entzündungshemmend und desinfizierend. Dazu pflegt er besonders trockene und empfindlicher Haut ideal. Aber auch kleine Fältchen, Rötungen oder Unreinheiten kann er lindern. Zudem bringt er stumpfen Haaren neuen Glanz. Und so machen Sie aus dem Superfood pflegende Honigmasken:

Schnelle Gesichts-Honigmaske selber machen

Diese Honigmaske mit Quark und einem Spritzer frisch gepresstem Zitronensaft reinigt die Haut, beruhigt sie und mildert Hautprobleme mit spürbarem Sofort-Pflegeeffekt. Die Zutaten sind:

3 EL Quark
2 EL Honig
Ein paar Tropfen Zitronensaft

Alles miteinander verrühren – bei sehr festem Honig mehr Quark nehmen – und für 15 bis 20 Minuten auf Gesicht und eventuell das Dekolleté aufgetragen. Einige Minuten einwirken lassen. Mit lauwarmem Wasser abspülen.

Rezept für eine sehr reichhaltige Gesichtskur

Trockene und strapazierte Haut freut sich besonders über eine Maske aus Honig, Eigelb und Banane. Neben der heilenden sowie entzündungshemmenden Wirkung des Honigs, sorgt das Eigelb mit seinen Karotinoiden für einen leicht verjüngenden Effekt der Haut. Vor allem Freilandhühner bilden übrigens viele dieser Antioxidantien. Zudem enthält diese Honigmaske Vitamine A, B und C, die zu einem schönen Teint beitragen.

Und so machen Sie die Honigmaske selber:

1 EL Honig
etwa ¼ Banane (am besten richtig reif)
1 Bio-Eigelb

Die Zutaten mit einer Gabel vermengen, auftragen und 15 bis 20 Minuten einwirken lassen. Danach mit lauwarmem Wasser abspülen.

Tipp: Wer es nicht ganz so reichhaltig mag, kann auch mal die Banane oder das Eigelb weglassen.

Spülung gegen strapaziertes Haar selber machen

Diese Honigmaske bringt strapazierten Haare ihre Strahlkraft zurück. Zudem wird störrisches Haar hierdurch wieder besser kämmbar. So machen Sie diese Kur:

1 EL Honig
100 ml Wasser
1 Spritzer Essig

Den Honig in das leicht erwärmte Wasser einrühren, Essig dazugeben und das Ganze in den Längen der Haare verteilen. Ruhig etwa eine Stunde oder über Nacht unter einem Handtuch einwirken lassen und danach die Haare wie üblich waschen.

Tipps: Diese Honigmaske wirkt auch gut bei Problemen mit der Kopfhaut. Dann einfach zusätzlich in diese einmassieren. Und kurzes Haar benötigt etwas weniger Wasser.

Olivenöl-Honigmaske spendet Haaren Feuchtigkeit

Vieles, was der Haut gut tut, ist auch für die Haare ideal. Die Eigelb-Honigmaske für das Gesicht können Sie daher leicht abgewandelt auch bestens für die Haare nutzen.

Das gehört in die Kur:

1 EL Honig
1 Eigelb
Je 1 TL Zitronensaft und Olivenöl

Sind alle Zutaten gut vermengt, dann diese Maske gut im Haar verteilen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Danach ordentlich ausspülen. Aber Achtung: Das Wasser so kalt wie möglich wählen, denn sonst gibt es schnell mal Rührei im Haar, das sich schwierig wieder entfernen lässt. 

Tipp: Warum Honig auch von innen fit hält, lesen Sie im Beitrag Gesunder Honig: Seine Inhaltsstoffe lindern viele Beschwerden.

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann