Natürliche Pflege: Lippenbalsam einfach selber machen

  • 3

Schnell werden Lippen rau oder entzünden sich. Um sie natürlich zu pflegen, lässt sich in wenigen Minuten ein pflegender Balsam herstellen.

Lippenbalsam selber machen: 4 Rezepte mit natürlichen Zutaten
Foto: © Stockbyte / Thinkstock

Lippenbalsam selber machen: So einfach geht es

Als Basis für einen pflegenden Lippenbalsam können Sie verschiedene Öle nutzen, so etwa Jojoba-, Mandel- oder Kokosöl. Wenn die Pflege eher fest als flüssig werden soll, eignen sich eher Shea- und Kakaobutter als Grundzutat. Auch sie pflegen spürbar und sind besonders nährstoffreich.

Und was brauchen Sie sonst? Eigentlich nichts. Die jeweiligen Öle würden eigentlich schon reichen. Doch wenn Sie schon Lippenbalsam selber machen, soll er bestimmt mehr als nur pflegen.

Sie können der Pflege beispielsweise zusätzlich ganz einfach Geschmack verleihen. Honig oder das Mark einer Vanille sind hierfür gut geeignet. Und noch geschmeidiger wird der Lippenbalsam etwa durch Bienen- oder Carnaubawachs.

Hier ein paar schnelle Rezepte für Lippenbalsam:

Fruchtigen Lippenbalsam selber machen

10 g Kakaobutter, 10 g Ringelblumenöl, 3 g Bienenwachs, 2-3 Tropfen natürliches, ätherisches Orangenöl. In einer Schüssel im Wasserbad alle Zutaten erhitzen. Gut verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. In Cremedose abfüllen und für einige Stunden in den Kühlschrank geben.

Pflege aus Olivenöl und Sheabutter

10 g Olivenöl, 10 g Sheabutter, 2-3 Tropfen Lavendelöl. Alles vermischen und im Wasserbad erhitzen. Abfüllen und kalt stellen, bis der Lippenbalsam ausgehärtet ist.

Lippenbalsam mit Honig

10 g Jojobaöl, 10 g Bienenwachs (oder 5 g Carnaubawachs), 1 TL Honig, das Mark einer Vanille. Die Zutaten in eine kleine Schüssel ins Wasserbad geben. Unter rühren leicht erhitzen, bis alle Zutaten gut vermischt sind. In eine Cremedose abfüllen und einige Stunden kalt stellen.

Rezept für feine Mandel-Pflege

10 g Sheabutter, 10 g Mandelöl, 2-3 Tropfen natürliches, ätherisches Mandelöl. Zutaten vermischen, im Wasserbad unter Rühren leicht erhitzen. Anschliessend abfüllen und einige Stunden lang kalt stellen.

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann