Weltwassertag 2012

Jedes Jahr am 22. März findet der Weltwassertag statt. Ziel dieses Tages ist, auf die Bedeutung des Wassers für die Menschheit aufmerksam zu machen. Dieses Jahr steht der Weltwassertag daher unter dem Motto «Wasser und Ernährungssicherheit».

Weltwassertag
Der Weltwassertag findet alljährlich am 22. März statt. Foto: © unwater.org
  • 3

Am Weltwassertag lädt die UN ihre Mitgliedsstaaten dazu ein, konkrete Aktionen zum umweltbewussten Umgang mit Wasser innerhalb ihrer Länder zu fördern. Denn die zukünftigen Herausforderungen durch Bevölkerungszuwachs und Klimawandel sind enorm und betreffen die gesamte Weltbevölkerung. 2050 werden Schätzungen zu folge ungefähr 9 Milliarden Menschen auf der Erde leben, die alle ernährt werden müssen. Der Weltwassertag versucht daher dieses Jahr die Menschen auf das Thema Wasserknappheit, verantwortungsbewussten Umgang und Verbrauch zu sensibilisieren.

Die Feierlichkeiten konzentrieren sich auf die diesjährige Gastgeberstadt Marseilles. Neben den UN-Mittgliedsstaaten nutzen viele weitere Nichtregierungsorganisationen und Wasseraktivisten den heutigen Tag, um auf ihre Anliegen bezüglich des Wassers aufmerksam zu machen.

Beispielsweise findet gleichzeitig und ebenfalls in Marseilles ein Weltwasserforum namens FAME statt. Dabei wollen verschiedenste Organisationen darauf aufmerksam machen, dass Wasser nicht zu einer Ware werden und das Recht auf Wasser als Menschenrecht behandelt werden soll.

Herkunft des Weltwassertags

 

Der Weltwassertag ist ein Ergebnis der Weltkonferenz zu Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro. Auf Grund des Vorschlages der Vereinten Nationen jährlich einen Tag dem Wasser zu widmen, wurde er erstmals 1993 abgehalten. Seither hat er zunehmend an Bedeutung gewonnen.

 

Quellen: unwater.org, presseportal.ch Text: Jessica Buschor