Umweltaktivistin Greta Thunberg für Friedensnobelpreis nominiert

Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg wurde für den Friedensnobelpreis nominiert. Die 16-Jährige zeigt sich geehrt.

Umweltaktivistin Greta Thunberg für Friedensnobelpreis nominiert
Foto: © gretathunberg/Instagram
  • 234
  • 2

Mit ihrem Streik für den Klimaschutz hat sie tausende Menschen inspiriert. Die Umweltaktivistin Greta Thunberg. Jetzt wurde die erst 16-jährige Umweltaktivistin für den Friedensnobelpreis nominiert, wie «The Globe and Mail» schreibt.

Nominiert wurde die Teenagerin von drei norwegischen Politikern. Die Bewegung, die Greta ausgelöst habe, sei ein wichtiger Beitrag für den Frieden, argumentieren die drei Politiker. Thunberg, die auch am WEF in Davos für mediale Aufmerksamkeit sorgte, fühlt sich geehrt. Auf Twitter schreibt sie: «Ich fühle mich geehrt und bin sehr dankbar für diese Nomination.»

In ihrem Heimatland Schweden wurde die Schülerin bereits zur «Frau des Jahres» gewählt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Greta Thunberg (@gretathunberg) am

Unsere Stimme hat sie!

(GAL)

Am 8. August hat die Welt ihre Ressourcen bereits aufgebraucht

Am 8. August hat die Welt ihre Ressourcen bereits aufgebraucht

Erfolg für Umweltschützer: 20 Tonnen Fischernetze am Haken

Erfolg für Umweltschützer: 20 Tonnen Fischernetze am Haken

Ökosystem: Zusammenbruch droht noch in diesem Jahrhundert

Ökosystem: Zusammenbruch droht noch in diesem Jahrhundert