Diese Schweizer Unternehmen engagieren sich besonders für ihre Mitarbeitenden

Das Top Employers Institute hat auch 2020 wieder Unternehmen zertifiziert, die sich besonders um ihre Belegschaft kümmern. Es sind auch einige Schweizer Firmen dabei. Eine Auswahl.

Top Employers: Diese Schweizer Unternehmen engagieren sich für ihre Mitarbeitenden
Diese Schweizer Unternehmen bemühen sich besonders um die Zufriedenheit ihrer Mitarbeitenden. Foto © Pixabay / athree23
  • 0
  • 0

Erfüllung hoher Standards

Bereits seit Anfang der Neunzigerjahre zertifiziert das Top Employers Institute Unternehmen, die ideale Bedingungen für ihre Mitarbeitenden schaffen, damit diese sich sowohl beruflich als auch privat bestmöglich entfalten können.

Bei den Bewertungskriterien des Instituts stehen überdurchschnittliche Angebote für die Belegschaft sowie die Personalführung und -strategie im Vordergrund. Der für alle Unternehmen einheitliche Bewertungsprozess dauert mehrere Monate, auf dem Prüfstand stehen unter anderem die Arbeitseinführung, Entlöhnung, Trainings und die Talentstrategie. Sind die anspruchsvollen Standards des Instituts erfüllt, erhält das Unternehmen die Zertifizierung «Top Employer 2020».

Trainings für Führungspositionen und finanzieller Support bei der Weiterbildung

Eines der diesjährig zertifizierten Unternehmen ist die Johnson & Johnson Family of Companies in Switzerland. Studierenden und Doktoranden bietet das Unternehmen spezielle Leadership-Development-Programme, die ihnen einen schnellen Aufstieg in verschiedene Funktionsbereiche des Pharmakonzerns ermöglichen. Die extensiven Programme dauern über zwei Jahre und bestehen aus Online- und Präsenzunterricht. Die Weiterbildungen sollen intern den Führungsnachwuchs für das operative Geschäft sowie für den Finance-Bereich sichern.

Berufserfahrene Mitarbeitende erwarten bei Johnson und Johnson Aufgaben, die durch konzerninterne Vernetzung über den eigenen Tellerrand hinausreichen. Das Homeoffice und eine Teilzeitoption sorgen dabei für eine ausgeglichene Work-Life-Balance.          

Auch Finanzdienstleister und Beratungsunternehmen in der Schweiz haben dieses Jahr wieder das Top-Employers-Zertifikat erhalten. Für Swiss Life Select ist es bereits das elfte Mal in Folge. Die Konzerntochter von Swiss Life wurde vom Top Employers Institute in folgenden HR-Disziplinen geprüft:

  • Compensation and Benefits
  •  Führungskräfteentwicklung
  • Karriere- und Nachfolgeplanung
  • Onboarding
  •  Performance Management
  •  Personalplanung
  • Talentstrategie
  • Unternehmenskultur

Die Erfüllung der Top-Employer-Standards ist für Unternehmen wie Swiss Life Select auch ein Gradmesser, der zeigt, wo das Unternehmen im Vergleich mit der Konkurrenz steht. Dabei ist das Top-Employers-Zertifikat nicht die einzige Auszeichnung, mit der das Finanzdienstleistungsunternehmen um Mitarbeiter wirbt: Beim Bewertungsportal Kununu hat sich Swiss Life Select als «Top Company» und «Open Company» qualifiziert.

Ein anderes Unternehmen mit Top-Employer-Zertifizierung ist die KPMG Schweiz. An zehn Standorten schweizweit bietet das Beratungsunternehmen seinen über 2.000 Mitarbeitenden individuelle Karrieremöglichkeiten, Eigenverantwortung, finanzielle Unterstützung bei der Weiterbildung, flexible Arbeitszeitmodelle sowie Inhouse-Trainings und Unterstützung bei Prüfungsvorbereitungen.

Sabbaticals und ein persönlicher Coach    

Ebenfalls zertifiziert ist das Beratungsunternehmen Detecon (Schweiz) AG. Die Unternehmenskultur bei Detecon zeichnet sich durch flache Hierarchien und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Ideen aus der Belegschaft aus. Zudem profitieren die Berater von Detecon von einer Vielzahl von individuellen Trainings, Zertifizierungen und Soft-Skill-Schulungen. Ein eigenes Alumninetzwerk, flexible Karrieremodelle sowie die Möglichkeit einer Auszeit («Sabbatical») runden das Angebot an die Mitarbeitenden ab.

Das Personaldienstleistungsunternehmen Hays AG ist dieses Jahr nicht nur als Top Employer in der Schweiz, sondern auch in Deutschland und Österreich ausgezeichnet worden. Hays bietet neuen Mitarbeitenden ein Learning Center, in dem sie ihren neuen Arbeitgeber und seine Arbeitsweisen umfassend kennenlernen. Danach wird das hausinterne Know-how mit Seminaren und Workshops vertieft.

Der Personaldienstleister Hays lässt seine Mitarbeitenden dabei nicht allein: Das Unternehmen stellt ihnen einen persönlichen Mentor zur Seite. Zusätzlich bietet das Unternehmen seiner Belegschaft unter anderem Mitarbeiterrabatte als Corporate Benefit und die Arbeit an internationalen Standorten des Unternehmens an.