Solarenergie: 14-Jähriger entwirft den Solar Baum

Was ein 14-Jähriger am Welt-Energiegipfel zu suchen hat? Das fragten sich wohl einige gestandene Forscher, die zusehen mussten, wie ein Teenager aus New York ihnen in Sachen Innovation und erneuerbare Energien mit seinem «Solar Baum» die Show stahl.

Ein 14-Jähriger entwirft einen Solarbaum.
Bäume haben die Fähigkeit, immer eine riesige Menge an Sonnenlicht einzufangen. Anhand dieser Grundidee baute Aidan Dwyer (14) den Solarbaum. Foto: © ivan kmit - Fotolia.com
  • 2
  • 0

Aidan Dwyer gehört wohl nicht in die Kategorie «Durchschnittsteenager». Er beschäftigt sich mit Technik- und Energiethemen lieber als mit Video Games. Anstatt wie seine Altersgenossen im Skatepark oder beim Fussball rumzuhängen, geht er wandern. Gerade bei dieser Freizeitaktivität kam er auf eine kinderleichte, aber geniale Idee. Dwyers fragte sich, wie Bäume es schaffen, das Sonnenlicht so effizient einzufangen. Auf dem ersten Blick scheinen die Blätter am Baum schliesslich keine bestimmte Ordnung einzuhalten.

Der kleine Beobachter habe jedoch kurz darauf die genaue Anordnung der Blätter an den Bäumen entdeckt und berechnet, berichtet Thomas Kiehl im Ökoenergie-Blog für Basel die-energie-bin-ich.ch. Während also seine Mitschüler wohl noch nie von der berühmt-berüchtigten Fibonacci-Folge gehört hatten, entwickelte er mit Hilfe dieser komplizierten Formel Solarmodule, die das natürliche Konzept der Bäume anwenden.

Der junge Forscher machte beim ersten Anlauf jedoch einen Berechnungsfehler. Weltweit belächelten ihn die Forscher der älteren Garde. «Vielleicht waren darunter ja auch einige ältere Forscherkollegen, die sich nun freuten, weil sie jetzt doch nicht ganz so blöd dastanden, weil sie nicht selbst auf diese Idee gekommen sind», kommentiert Kiehl auf die-energie-bin-ich.ch.

Dwyer liess sich von seinem Patzer jedoch keineswegs verunsichern. Er bastle derzeit an einem zweiten Prototyp des «Solar Baums», berichtet Kiehl. Die Energiebranche wurde nicht zuletzt wegen der Hartnäckigkeit des jungen Erfinders auf seine Idee aufmerksam. Er wurde an den Welt-Energiegipfel in Abu Dhabi eingeladen und durfte dort vor 26'000 Menschen neben dem UN-Generalsekretär Ban Ki Moon die Eröffnungsrede halten. Selbst die aufmerksamen Ohren tausender Energieexperten liessen Aidan Dwyer nicht zurückschrecken: «Ihr denkt vielleicht, ich bin zu jung. Was können junge Leute wie ich schon bieten? Aber wir haben Ideen.»

Text: Sabrina Stallone am 30. Januar 2012

Neue Glasfassade liefert Strom für 30 Wohnungen

Neue Glasfassade liefert Strom für 30 Wohnungen

Solar Impulse schafft ersten interkontinentalen Flug

Solar Impulse schafft ersten interkontinentalen Flug

Leistung und Funktionsweise einer Photovoltaikanlage

Leistung und Funktionsweise einer Photovoltaikanlage