PET-Verwertung: Zahlen zeigen erfreuliche Bilanz

Die aktuellen Zahlen zeigen eine deutlich positive Bilanz für das PET-Recycling in der Schweiz. Laut Bundesamt für Umwelt lag die Verwertungsquote von PET-Flaschen in 2010 bei 80 Prozent.

  • 0
Beim PET-Recycling liegt die Schweiz im internationalen Vergleich weit vorne.

Beim PET-Recycling liegt die Schweiz im internationalen Vergleich weit vorne.

Die Schweizerinnen und Schweizer sind Meister im Sammeln von PET-Flaschen. Und damit liegen sie im Vergleich zu anderen Ländern ganz weit vorne. «Die erreichte Verwertungsquote von 80 Prozent stellt im internationalen Vergleich einen absoluten Spitzenwert dar», erklärt PET Recycling Schweiz zu den aktuell veröffentlichten Zahlen von 2010.

Die Bilanz des PET-Recycling ist für die Schweiz damit in mehrfacher Hinsicht positiv. Zum einen wurde der Prozentsatz der Mindestverwertung von 75 Prozent deutlich übertroffen. Diese Grenze muss in jedem Jahr erreicht werden, denn ansonsten könnte entschieden werden, dass die Einführung eines Flaschen-Pfandes oder einer Entsorgungsgebühr notwendig wird.

Ein weiterer positiver Effekt ist laut PET Recycling Schweiz der Schutz der Umwelt. «Dank des PET-Recyclings wurden im vergangenen Jahr 139'000 Tonnen Treibhausgase (hauptsächlich CO2) weniger ausgestossen», heisst es dort. Das gleiche gelte für den Energieverbrauch. So sind durch die Wiederverwertung der Plastikflaschen laut PET Recycling Schweiz in 2010 rund 36 Millionen Liter Erdöl gespart wurden.

Quelle: presseportal.ch