Prix Nature: Gewinner des Schweizer Nachhaltigkeitspreises gekürt

Die Gewinner des Prix Nature Swisscanto wurden an der NATUR Gala, dem Fest der Nachhaltigkeit, am 13. April gekürt. Ausgezeichnet mit dem Schweizer Nachhaltigkeitspreis wurden Personen und Unternehmen, die durch ihre Initiative in Sachen Nachhaltigkeit aufgefallen sind. Wer zu den Gewinnern gehört, erfahren Sie hier.

Verleihung des Prix Natur Swisscanto an der NATUR Gala.
Eca Vert gewinnt den Preis «Generation Zukunft». Foto: © NATUR
  • 3

Den «Hauptpreis» des Prix Nature Swisscanto gewann das Forschungsinstitut für Biolandbau FiBL. Das FiBL ist seit bald 40 Jahren die wichtigste Treiberin der Schweizer Biolandbauentwicklung. Das weltweit grösste Institut wurde für seine Leistung in der Bio-Forschung und als Beratungsinstitut ausgezeichnet.

Simone Niggli Luder, die OL-Weltmeisterin, wurde in der Kategorie «Hoffnungsträger» mit dem Nachhaltigkeitspreis gekürt. Die Biologin engagiert sich als Botschafterin der Stiftung Biovision für eine Welt ohne Hunger.

Mit dem Preis «Generation Zukunft» werden jüngere Personen oder Unternehmen ausgezeichnet, die Mut zur Nachhaltigkeit beweisen oder mit ihrer Initiative einem Projekt zum Durchbruch verhelfen. Dieses Jahr wurde die aufstrebende Firma Eca Vert mit dem Preis ausgezeichnet. Das Unternehmen entwickelte eine Methode, wie auf pflanzlicher Basis Schadstoffe, die beim Einsatz von Schädlings- und Unkrautbekämpfungsmitteln anfallen, abgebaut werden können.

Die NATUR:

Die NATUR Messe und Festival bieten Ausstellungen und Unterhaltung für über 40'000 Besucher. Der NATUR Kongress ist die führende Plattform für eine nachhaltige Nutzung unserer Ressourcen mit rund 700 Teilnehmenden aus der ganzen Schweiz. Die NATUR Ga-la ist das Fest der Nachhaltigkeit mit rund 600 Gästen und VIPs aus Politik, Wirtschaft, Ver-bänden und der Bevölkerung. Das Highlight ist die Verleihung des Prix NATURE Swisscanto.

Weitere Informationen zur NATUR finden Sie unter www.natur.ch.

 

Quelle: natur.ch Text: Jessica Buschor