Nationalrat lehnt Bussen für Littering ab

Nach einer Gesetzesvorlage sollte das Wegwerfen oder Liegenlassen kleiner Abfallmengen mit Bussen bis zu 300 Franken bestraft werden können. Der Nationalrat lehnte dies jedoch laut Medienmitteilung mit 96 zu 86 Stimmen ab.

Nationalrat lehnt Bussen für Littering ab
Foto: © sodapix sodapix / Thinkstock
  • 4
  • 0

Die Kritiker würden zwar auch das Problem sehen, aber halten eine Einführung von Bussen für die falsche Massnahme. Diese würden nicht genug bringen. Es bräuchte zudem zu viel Polizei, um die Abfall-Sünder auf frischer Tat zu ertappen. Massnahmen zur Sensibilisierung seien daher deutlich besser geeignet, um dem Littering zu begegnen.

Aktionen sowie Kampagnen seien zu wenig, sagen dagegen Befürworter. Es brauche eine gesetzliche Regelung, um ein Signal zu setzen.

Die Medienmitteilung dazu finden Sie hier.

Eine landesweite Regelung ist mit der Abstimmung jedoch vom Tisch. Die Kantone entscheiden nun selbst, ob sie Littering bestrafen wollen oder nicht.

Quelle: SDA, Autor: Bianca Sellnow

Schweizer stören sich an der zunehmenden Wegwerfkultur

Schweizer stören sich an der zunehmenden Wegwerfkultur

Diese Repair Cafés flicken Ihre Lieblingsstücke

Diese Repair Cafés flicken Ihre Lieblingsstücke

Nationaler Umweltpreis verliehen

Nationaler Umweltpreis verliehen