Verkürzung der Kostendeckenden Einspeisevergütung um 5 Jahre

Der Bundesrat legt eine neue Regelung für die Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) von Photovoltaik-Anlagen und Kleinwasserkraftwerken fest. Die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien wird statt 25 nur noch 20 Jahre lang gefördert. Dies gilt für Anlagen, die ab 1. Januar 2014 in Betrieb genommen werden.

  • 6
  • 0
Kostendeckende Einspeisevergütung: Nur noch 20 Jahre lang

Die Kostendeckende Einspeisevergütung wird auf 20 Jahre verkürzt. Foto: © iStock / Thinkstock

Trotz Kritik aus der Solarbranche werden laut einer Pressemitteilung des Bundesrats auch die Vergütungssätze für Photovoltaikanlagen verkürzt und regelmässig an die Preisentwicklung angepasst.

Zudem sollen Änderungen an den Energieetiketten für Lampen, TV-Geräte und Geschirrspüler vorgenommen werden. Dabei orientiere man sich an Neuerungen in der EU, so der Bundesrat. Die neuen Regeln in der Energieverordnung gelten ab dem 1. Januar 2014.

Quelle: news.admin.ch; Text: Petra Zölle

Mit diesen 8 Tipps verschaffen Sie sich zu Hause mehr Platz

Mit diesen 8 Tipps verschaffen Sie sich zu Hause mehr Platz

1000 km Reichweite: Studenten bauen alltagstaugliches Solarauto

1000 km Reichweite: Studenten bauen alltagstaugliches Solarauto

Endlich günstigere Preise für Schweizer Photovoltaikanlagen

Endlich günstigere Preise für Schweizer Photovoltaikanlagen