Klimawandel: Steigender Meeresspiegel überflutet Kiribati

Bereits heute ist die Erderwärmung für viele Menschen eine reale Bedrohung. Den Bewohnern von Kiribati nimmt sie die Heimat: Die Insel wird durch den steigenden Meeresspiegel langsam im Pazifik versinken.

Kiribati wird durch den Klimawandel im Pazifik versinken
Kiritimati, eine der Inseln Kiribatis, wird schon bald überflutet werden. Foto: Angela K. Kepler / Wikimedia Commons
  • 3

Wann Kiribati untergehen wird, ist nur eine Frage der Zeit. Die Regierung der Insel im Südpazifik ist deshalb dabei, Land auf den Fidschi-Inseln zu kaufen. Zunächst soll auf diesen 2400 Hektar Land Gemüse angebaut werden. Auf längere Sicht werden jedoch die ersten der 2000 Einwohner Kiribatis auf die Fidschis übersiedeln müssen.

Obwohl Präsident Anote Tong seit Jahren auf die Situation Kiribatis aufmerksam macht, passiere wenig, kritisiert er laut n-tv.de. Er hofft jedoch darauf, dass der anstehende UN-Klimagipfel in Katar Finanzhilfen für ärmere Länder bringen wird. «Die Länder, die es in den vergangenen Jahrzehnten zu Reichtum gebracht haben, haben eine Verpflichtung», so Tong. Auf der Weltklimakonferenz, die am 26. November 2012 beginnt, ist die finanzielle Unterstützung für besonders gefährdete Länder eines der grossen Verhandlungsthemen.


Quelle: n-tv.de

Text: Leena Heinzelmann