«Green Services»: Forscher prüfen Nachhaltigkeit von Dienstleistungen

Nachhaltigkeit ist das Schlagwort in einer Zeit, wo die Auswirkungen des Klimawandels und die Ressourcenknappheit merklich zunehmen. Wie können aber Dienstleistungsunternehmen auf der grünen Welle mitschwimmen und wie nachhaltig sind schon existierende grüne Geschäftsmodelle? Diesen Fragen gehen derzeit Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts im Rahmen einer Studie auf den Grund.

  • 0
Green IT ist ein Beispiel einer nachhaltigen Dienstleistung.

Green IT ist ein Beispiel für das Konzept eines «Green Service».

«Wir haben eine Arbeitsdefinition für Green Services: Es geht um ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltige Dienstleistungen», sagt Sabrina Lamberth vom Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in einem Gespräch mit pressetext. «Wir fokussieren uns zunächst auf technische Dienstleister, um zu sehen, was es schon für Dienstleistungen gibt, die ökologisch nachhaltig sind», erklärt Lamberth.

Die Forscher prüfen, ob die Dienstleistung etwa über Einsparungen oder Verwendung bestimmter Materialien nachhaltiger werden können. «Wir möchten den Bedarf und die Potenziale ermitteln und herausfinden, welche Geschäftsmodelle sich für grüne Dienstleistungen eignen», sagt Lamberth.

Wann ein Dienstleister «grün» ist

Elektromobilität, Energiespardienstleistungen und «Green IT» sind etwa Konzepte für Green Services. Eine langfristige Nutzung von Produkten und Technologien ist auch Teil von nachhaltigem Verhalten. Gerade für Unternehmen mit technischem Schwerpunkt gewinnen «Green Services» an Bedeutung, um Lebenszyklen von Gütern wie etwa Maschinen und Anlagen zu verlängern oder diese sogar zu ersetzen.

Im Rahmen der Marktstudie möchte das Fraunhofer IAO klären, welche Aspekte für den nachhaltigen Erfolg von Green-Service-Geschäftsmodellen wichtig sind. Weiterhin soll geklärt werden, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um eine technische Dienstleistung mit dem Label «green» versehen zu können. Solche und weitere Fragen soll die Studie klären.

Die begleitende Umfrage zur Studie ist derzeit in Laufen und kann unter http://dienstleistungsbefragung.iao.fraunhofer.de abgerufen werden.

Quelle: pressetext.ch