Für sicheres Wohnen: Zurich lanciert Analysetool für Naturgefahren

Ist Ihr Haus durch Hochwasser, Erdrutsch oder andere Naturgefahren bedroht? Mit dem kostenlosen Tool der Zurich Versicherung können Sie das Gefahrenpotenzial mit ein paar Klicks analysieren und Tipps zu einfachen Massnahmen für verbesserten Schutz erhalten.

Für sicheres Wohnen: Zurich lanciert Analysetool für Naturgefahren
Foto: © Zurich Versicherung
  • 5

Das Risiko für Naturgefahren wie Hochwasser oder Erdrutsche steigt in der Schweiz immer weiter an. Umso wichtiger ist es, die eigene Immobilie möglichst gut davor zu schützen.

Vorbeugende Massnahmen umzusetzen ist meist einfacher und deutlich kostengünstiger als Folgeschäden nach Eintritt einer Naturkatastrophe zu beheben. Deshalb soll das Analysetool «Menschen in die Lage versetzen ihr Gefahrenpotenzial zu erkennen und danach zu handeln», wie Joachim Masur, CEO Zurich Schweiz, bei der Lancierung erklärt.

Was das Naturgefahren-Radar genau aufzeigt

Unter www.zurich.ch/naturgefahren kann Jeder schnell und kostenlos herausfinden, wie gross die Bedrohung durch Naturgefahren für einen beliebigen Standort in der Schweiz ist. «Das Tool ist benutzerfreundlich und sehr einfach aufgebaut», bestätigt Urs Müller, Projektleiter Zurich Naturgefahren-Prävention.

Zu den Risiken, die dabei analysiert werden, gehören unter anderem Erdrutsch, Hochwasser, Lawine und Steinschlag. Ergänzend zu der Analyse des Gefahrenpotenzials kann man passende Tipps abrufen, wie die Immobilie effizient und kostengünstig vor den konkreten Naturgefahren geschützt werden kann. 

Warum sich eine regelmässige Analyse lohnt

Der Klimawandel zeigt auch in der Schweiz bereits Auswirkungen. «Die Erwärmung nimmt zu, aber auch die Naturgefahren», erklärt Dr. Bernhard Krummenacher von der GEOTEST AG bei der Lancierung des Analysetools. Immer mehr Gebiete sind durch Hochwasser bedroht, die Zahl der Erdrutsche, Steinschläge oder auch Lawinen häuft sich.

Doch Hauseigentümer würden die Naturgefahren bisher kaum kennen, meint Ansgar Gmür, Direktor HEV Schweiz, dazu. Zwar kaufe man sich in der Regel nur einmal im Leben ein Eigenheim. Dennoch würden sich die Meisten zu wenig über potenzielle Bedrohungen für die Immobilie informieren. Das Naturgefahren-Radar soll daher auch aufmerksam machen, wie wichtig Aufklärung und Prävention sind.

Hintergrund zu dem Naturgefahren-Radar

Das Zurich Naturgefahren-Radar wurde in Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Geologen der GEOTEST AG entwickelt. Es basiert auf den kantonalen Gefahren- und Gefahrenhinweiskarten sowie den Karten des Bundesamtes für Umwelt (BAFU).

Text: Bianca Sellnow, Bild: Zurich Versicherung