Die besten «grünen Ideen» gekürt

Gemeinsam waren WWF Schweiz und die Migros auf der Suche nach Ideen, wie jeder Einzelne zu einer nachhaltigen Lebensweise motiviert werden kann. Gewonnen hat ein junges Unternehmen, das mit Spiel und Spass den Alltag nachhaltiger werden lässt.

WWF und Migros küren die beste «grüne Idee»
Durch einen nachhaltigeren Lebensstil kann jeder dazu beitragen die Umwelt zu schützen. Foto: © iStockphoto / Thinkstock
  • 12

Auf spielerische Art und Weise sollen Teilnehmer dazu motiviert werden, ökologischere
Verhaltensweisen in ihren Alltag einzuflechten. Dazu spielen sie auf einer Online-Plattform darum, wer es schafft, seinen CO2 Fussabdruck am stärksten zu verringern. "Die Motivation durch das Team und die spielerische Umsetzung sind entscheidende Faktoren bei der Verhaltensänderung", erklärt Mitentwicklerin Prisca Müller ihre Idee.

Damit die Geschäftsidee von Prisca Müller und Majka Baur realisiert werden kann, fördern WWF Schweiz und die Migros das Jungunternehmen mit 30.000 Franken. Ausserdem profitieren die beiden Frauen ein Jahr lang von einem kostenlosen Arbeitsplatz im HUB Zürich.

Auch die Gewinner-Ideen des zweiten und dritten Platzes werden mit je 7.500 Franken sowie einem Gratis-Arbeitsplatz für drei Monate unterstützt. Ziel des zweitplatzierten Teams «Refiller» ist es, den Verpackungsmüll, der durch Mitnehmprodukte entsteht, zu verringern. Das Team auf Platz drei will Städtern durch anmietbare Beete und Gärten einen engeren Bezug zur Herstellung von Nahrungsmitteln ermöglichen.

Quelle: Migros, WWF Schweiz

Text: Leena Heinzelmann