2 x Weihnachten: Mit kleinen Spenden Bedürftigen helfen

Bereits zum 18. Mal findet in diesem Jahr die Spendenaktion «2 x Weihnachten» statt. Spender können dabei noch bis zum 10. Januar ein eigenes Paket packen oder eines bestellen, das dann Bedürftigen eine Freude macht.

2 x Weihnachten: Geschenke für Menschen in Not im In- und Ausland
Foto: © 2xweihnachten.ch
  • 23

Für die meisten ist Weihnachten das schönste Fest des Jahres. Menschen in Not müssen aber auch an den Feiertagen auf vieles verzichten. Denn Grossfamilien, Kinder in Heimen oder ältere Menschen in der Schweiz und im Ausland haben manchmal gerade genug zum Überleben.

Um diesen Menschen zu helfen, wurde «2 x Weihnachten» eingeführt. Die Idee davon ist, dass man zu den Feiertagen erst seine Lieben beschenkt und danach auch etwas an Bedürftige weitergibt.

Wie gelangt Ihr Geschenk zu Bedürftigen?

Unter www.2xweihnachten.ch können Sie zwischen dem 24. Dezember 2014 und dem 10. Januar 2015 auf verschiedene Art und Weise spenden.

Sie können ein Päckli im Wert von 20 Franken oder mehr auf der Seite online kaufen. Freiwillige Helfer und Helferinnen sorgen dann für den Inhalt und leiten die Geschenke weiter. Möchten Sie kein Päckli spenden, können Sie auch einfach einen Geldbetrag auswählen, von dem nützliche Waren gekauft werden.

Zusätzlich ist es möglich, selber Artikel, wie haltbare Lebensmittel, Hygiene- und Toilettenartikel, Schulmaterial oder neue Kinderschuhe, zu einer Poststelle zu bringen und über «2 x Weihnachten» gratis zu versenden. Neben der Post unterstützen das Schweizerische Rote Kreuz sowie das Schweizer Radio und Fernsehen die Aktion.

Die Pakete landen in den richtigen Händen

Die eine Hälfte der gespendeten Waren wird nach Bulgarien, Weissrussland, Bosnien und Herzegowina sowie Moldawien weiter gegeben, die andere Hälfte bekommen hilfsbedürftige Menschen oder soziale Institutionen in der Schweiz.

Letztes Jahr kamen so 119'000 kg Hilfsgüter für Osteuropa sowie 218'000 kg für die Schweiz zusammen. Weitere Zahlen und Fakten zur aktuellen Aktion finden Sie auf www.2xweihnachten.ch.


Quelle: www.2xweihnachten.ch; Text: Zita Söreghy